Unser Buchtipp: Wie tief ist deine Schuld

„Wie tief ist deine Schuld“ heißt der dritte Roman der britischen Schriftstellerin Ruth Ware. Bereits mit ihren Erstlingswerken „Im dunklen, dunklen Wald“ und „The Woman in Cabin 10“ belegte sie Plätze auf zahlreichen Bestsellerlisten, sowohl in ihrer Heimat als auch in Übersee. Doch nicht nur ihre immer größer werdende Leserschaft zeigt sich begeistert von den Büchern der Thrillerautorin, die oftmals als moderne Agatha Christie bezeichnet wird: Zahlreiche Filmstudios haben sich bereits die Rechte für sämtliche, bisher erschienen Werke von Ruth Ware gesichert und arbeiten an Adaptionen für die große Leinwand. Die Aussicht auf weiteren Nachschub im Buchbereich steht hierzulande ebenfalls sehr gut, denn im englischen Original ist ihr Folgewerk „The Death of Mrs Westaway“ bereits im Juni 2018 erschienen.

Wie tief ist deine Schuld – Inhalt

Isa Wilde kümmert sich gerade um ihre sechs Monate alte Tochter als sie eine mysteriöse SMS erreicht. Obwohl ihr die Nummer unbekannt ist, weiß sie sofort wer ihr die Nachricht „Ich brauche euch.“ hat zukommen lassen. Ohne zu zögern macht sie sich noch am selben Tag in Richtung des verschlafenen Küstenorts Salten auf, wo sie in ihrer Jugend mit ihren drei Freundinnen Fatima, Kate und Thea das Internat besuchte.

Obwohl sich die Clique seit Jahren nicht mehr gesehen hat, folgen sie alle umgehend dem Ruf ihrer Freundin Kate Atagon, der Urheberin der Textnachricht, und finden sich in ihrem maroden Elternhaus ein. Der Grund für die Zusammenkunft ist der Fund einer Leiche, die an der Küste angespült wurde, einem siebzehn Jahre lang gehüteten Geheimnis und einem Spiel, für das die vier während ihrer Schulzeit berüchtigt waren. Einem Spiel um Lügen - und um Schuld…

Wie tief ist deine Schuld – Schatten der Vergangenheit

In „Wie tief ist deine Schuld“ erzählt Ruth Ware ihre Geschichte in zwei fließend wechselnden Zeitebenen: Von dem Kennenlernen der vier Mädchen, die beste Freundinnen werden sollen, ihrem immer extremer werdenden Lügenspiel in der Vergangenheit auf der einen Seite und der Wiedervereinigung als erwachsene Frauen, die sich den Sünden ihrer Jugend stellen müssen auf der anderen. Das genaue Ausmaß dessen, was jede Einzelne von ihnen tatsächlich „verbrochen“ hat bleibt jedoch die längste Zeit ein Mysterium – und dieses zu entschlüsseln der Grund, warum man das Buch nur äußerst schwer aus der Hand legen kann. Einfach toll.

Fazit: „Wie tief ist deine Schuld“ von Ruth Ware ist ein klassischer Spannungsroman, der auf große Action und Brutalität verzichtet, um seine faszinierende Geschichte in Ruhe und Stück für Stück zu enthüllen. Unbedingt lesenswert!

Kommentar schreiben



ähnliche Beiträge
Unser Buchtipp: Looking Good Naked Powerküche
Unser Buchtipp: Das Meer