Unser Buchtipp: Schweige still

„Schweige still“ heißt das neueste Werk des australischen Schriftstellers Michael Robotham und ist gleichzeitig der Auftakt einer neuen Thriller-Reihe um den Psychologen Cyrus Haven. Der 59-jährige Autor erlangte nach seiner erfolgreichen Tätigkeit als Ghostwriter für verschiedene Biografien durch seine „Joe O'Loughlin“-Psychothriller große Bekanntheit. Die aktuell elfteilige Romanreihe wurde bisher in über 20 Sprachen übersetzt und erobert regelmäßig zahlreiche Bestsellerlisten rund um den Globus. Hierzulande werden die „Joe O'Loughlin“-Romane seit 2015 in leicht angepasster Form (u.a. Hamburg als Schauplatz anstelle von London) vom ZDF als Fernsehfilmreihe mit dem Titel „Neben der Spur“ ausgestrahlt, deren sechste Episode diese Woche erscheinen soll.

Schweige still - Inhalt

Die 15-jährige Jodie Sheehan, eine aufstrebende Eiskunstläuferin, wird eines nachts auf dem Nachhauseweg brutal ermordet. Um bei den Ermittlungen zu helfen wird der Psychologe und Polizeiberater Cyrus Haven, der sich aufgrund seiner eigenen traumatischen Vergangenheit auf Gewaltverbrechen spezialisiert hat, zum Tatort bestellt. War das Mädchen nur zur falschen Zeit am falschen Ort oder hatte es jemand auf sie abgesehen? Familie, Freunde, Bekannte… die Zahl der Verdächtigen nimmt schnell zu. Wird der erfahrene Ermittler den Täter entlarven können?

Neben dem Mord beschäftigt Cyrus Haven auch der Fall der jungen Evie Cormac, auch genannt „Angel Face“. Evie lebt seit Jahren in einer gesicherten Einrichtung für Kinder und Jugendliche, doch kennt keiner ihre wahre Identität, da sie Opfer einer Entführung wurde und es keine Hinweise auf ihre Herkunft gibt. Doch Evie ist hochintelligent und geradezu ein menschlicher Lügendetektor – ein Talent, das Cyrus Havens Interesse weckt und die beiden näher zusammenbringt…

Schweige still – Ein großartiger Reihenauftakt

Mit „Schweige still / Cyrus Haven Bd.1“ beginnt eine weitere faszinierende Reihe von Psychothrillern aus der Feder von Michael Robotham. Dabei trifft der Bestsellerautor für seinen ersten Band genau die richtige Mischung aus eigenständigem, spannendem Kriminalfall und Exposition sowie Charakterentwicklung für die Folgebände. Die Geschichte wird überwiegend aus den Perspektiven von Cyrus und Evie erzählt und gibt interessante Einblick in das Seelenleben und die jeweiligen Traumata der Protagonisten. Die kurzen Kapitel sorgen zudem für einen angenehmen Lesefluss und machen es unmöglich das Buch aus der Hand zu legen.

Fazit: „Schweige still“ reiht sich mühelos in die Liste großartiger Thriller von Michael Robotham ein und macht unbedingt Lust auf mehr. Band 2 kann gar nicht früh genug erscheinen.

Kommentar schreiben



ähnliche Beiträge
Unser Buchtipp: Liebes Kind
Unser Buchtipp: Rachewinter