Unser Buchtipp: Provenzalische Schuld

Provenzalische Schuld“ heißt der fünfte Band der Kriminalromanreihe um Kommissar Pierre Durand. Seit dem Erscheinen von Band 1 „Provenzalische Verwicklungen“ im Jahr 2015 erfreuen sich die Kriminalgeschichten der Autorin Heike Koschyk, die diese unter dem Pseudonym Sophie Bonnet veröffentlicht, immer größerer Beliebtheit und scharen eine stetig wachsende Leserschaft um sich.

Provenzalische Schuld – Inhalt

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu und Kommissar Pierre Durand plant mit seiner Freundin Charlotte einen gemütlichen Kurzurlaub, weit weg vom Alltagsstress, der die beiden im eigentlich ruhigen Örtchen Saint-Valerie im Süden Frankreichs verfolgt. Doch kurz vor ihrer Abreise bittet Durands Chef, der Bürgermeister Arnaud Rozier, Durand um einen persönlichen Gefallen, den der Kommissar unmöglich ausschlagen kann. Roziers Frau, Nanette, ist nach einem Ehestreit spurlos verschwunden. Es geht das Gerücht umher, dass der Bürgermeister selbst hinter dem Verschwinden steckt und er seiner Frau etwas angetan hat. Handelt es sich um eine gegen den Politiker gerichtete Schmutzkampagne oder wurde Nanette tatsächlich zum Opfer eines Verbrechens? Einer Entführung oder gar noch Schlimmerem? Pierre Durand begibt sich umgehend auf die Suche nach der Vermissten. Ihre Spur führt ihn in die Berge und zu zwei noch ungeklärten Morden. Bevor der Kommissar sich versieht, befindet er sich selbst in größter Gefahr…

Von Urlaubsgefühl und Delikatessen

Eine Reise in die französische Provence steht bei vielen ganz weit oben auf der Urlaubswunschliste. Wer allerdings nicht die Zeit findet dem Südosten Frankreichs persönlich einen Besuch abzustatten, hat durch die wunderbaren Krimis von Sophie Bonnet eine praktische (und kostengünstigere) Alternative. Mit ihren genauen Beschreibungen der Umgebung, der Persönlichkeiten der Bewohner und besonders der lokalen Delikatessen entführt die Schriftstellerin ihre Leser mit „Provenzalische Schuld“ bereits zum fünften Mal in diese wundervolle, idyllische Region Frankreichs. In Verbindung mit einer durch und durch spannenden Haupthandlung und den überaus sympathischen Protagonisten ist ein großartiges Leseerlebnis garantiert.

Fazit: Wer sich eine fesselnde Urlaubslektüre wünscht, die mit cleveren Wendungen und einer großen Portion Lokalkolorit begeistern kann, ist mit „Provenzalische Schuld“ von Sophie Bonnet bestens bedient. Perfekt geeignet für die heiße Jahreszeit.

Kommentar schreiben



ähnliche Beiträge
Unser Buchtipp: Löwenzahnkind
Unser Buchtipp: Flucht in die Schären