Unser Buchtipp: Der Flüstermann

Nach ihren Bestsellern „Krähenmutter“ und „Engelsschlaf“ lässt die deutsche Schriftstellerin Catherine Shepherd ihre beliebte Ermittlerin Laura Kern in „Der Flüstermann“ zum nunmehr dritten Mal in einem unglaublich spannenden Fall ermitteln. Wie auch frühere Werke, veröffentlicht die Thriller-Autorin, die sich mit Hilfe von Selfpublishing-Plattformen einen Namen machen konnte, ihre Bücher mittlerweile über ihren eigens gegründeten Kafel-Verlag.

Der Flüstermann – Inhalt

Als Laura Kern eines Nachts vom Klingeln ihres Telefons aus dem Schlaf gerissen wird, ahnt sie noch nicht, welchem Grauen sie sogleich ausgesetzt wird. Die anfängliche Freude über den Anruf ihres Geliebten und Kollegen Taylor verfliegt schnell, als dieser sie über ein im Internet veröffentlichtes Video informiert, das auch der Polizei zugespielt wurde. In dem harmlos beginnenden Film, bittet ein Obdachloser eine junge Dame um Geld – eine junge Dame, die wenige Aufnahmen später lebendigen Leibes verbrannt wird. Noch während die Kriminaltechniker der Polizei die Echtheit des Videos überprüfen, machen sich Laura Kern und ihr Partner Max Hartung auf die Suche nach der Frau. Gerade als die beiden der Spur des Opfers näherkommen erscheint bereits eine weitere Aufzeichnung eines brutalen Mordes online. Eines wird schlagartig klar: Ein wahnsinniger Serienmörder macht Berlin unsicher. Können Laura Kern und ihre Kollegen den Psychopathen ausfindig machen, bevor es noch mehr Tote gibt?

Der Flüstermann – Ein Test für die Nerven

Catherine Shepherd weiß genau, wie sie ihre Leser mit nervenzerreißender Spannung an ihre Geschichten fesseln kann. Bereits auf den ersten Seiten lässt sich das Grauen, das die Autorin für Laura Kerns dritten Fall bereithält, hautnah erleben. Und auch danach bleibt nicht viel Zeit zum Durchatmen. Die kurzen Kapitel, die häufig mit überraschenden Wendungen und Cliffhangern enden, machen es unmöglich das Buch beiseite zu legen. Ja selbst die ruhigeren Abschnitte, die den Beziehungen zwischen den Protagonisten gewidmet sind, lassen dieses Mal keinen Raum, um sich in Sicherheit zu wiegen. Hier ist Nervenkitzel von Anfang bis Ende garantiert.

Fazit: „Der Flüstermann“ ist ein weiteres Meisterwerk aus der Feder von Catherine Shepherd. Thriller-Fans können hier, unabhängig davon ob sie die Vorgänger-Bände kennen oder nicht, bedenkenlos zugreifen und in die Ermittlungen einsteigen.

Kommentar schreiben