Unser Buchtipp: Deine letzte Lüge

Mit ihrem schriftstellerischen Debüt „Meine Seele so kalt“ gelang Clare Mackintosh auf Anhieb der große Durchbruch: In ihrer Heimat Großbritannien wurde das Buch zum absoluten Bestseller und  auch das Interesse aus dem Ausland war immens, so dass die Rechte in dutzende weitere Länder verkauft wurden. Da ihr Folgewerk „Alleine bist du nie“ ebenfalls hohe Wellen schlug und zahlreiche Bestsellerlisten eroberte, wurde ihr neuestes Werk „Deine letzte Lüge“, das gerade erschienen ist, natürlich auch sehnlichst von Thriller-Fans erwartet.

Deine letzte Lüge – Inhalt

Die frischgebackene Mutter Anna hat eine schwere Zeit hinter sich. Innerhalb weniger Monate haben zunächst ihr Vater und später ihre Mutter Selbstmord begangen, indem sie sich von derselben Klippe in die tosende Flut stürzten. Seitdem lebt sie in ihrem Elternhaus und wird ständig von schmerzhaften Erinnerungen und der Frage nach dem „Warum“ geplagt. Ihr einziger Lichtblick ist ihre kleine Tochter und ihr liebevoller Partner Mark, den sie ursprünglich bei der Trauerbewältigung als ihren Therapeuten kennenlernte.

Doch als sich der Todestag ihrer Mutter zum ersten Mal jährt erhält Anna eine mysteriöse Nachricht, die Zweifel an der Geschichte über den Freitod der Eltern sät. Da Anna bei ihrer verbliebenen Verwandtschaft auf taube Ohren stößt, engagiert sie Murray Mackenzie, einen pensionierten Polizisten, um Nachforschungen anzustellen und endlich die Wahrheit herauszufinden…

Deine letzte Lüge – Psychothriller und Familiendrama

Auch mit ihrem dritten Psychothriller „Deine letzte Lüge“ gelingt es Clare Mackintosh eine durchweg spannende und undurchschaubare Geschichte zu erzählen, die den Leser von Beginn an fesselt. Doch nicht nur das Rätsel um die scheinbar grundlosen Selbstmorde und Annas verzweifelte Suche nach der Wahrheit überzeugen auf ganzer Linie, auch die Einblicke in das persönliche Leben des Ermittlers Mackenzie und seiner kranken Frau tragen einen wichtigen Teil zum Leseerlebnis bei. So passiert es auch, dass die Grenze zwischen spannendem Psychothriller und tragischen Familiendramen immer weiter verschwimmt, je tiefer man in die Handlung eintaucht. Die Autorin schafft es auch den Leser, trotz vieler eingestreuter Hinweise, bis zum Schluss auf falsche Fährten zu locken und mit unerwarteten Wendungen zu überrumpeln, so dass die letztliche Auflösung ihren Überraschungseffekt nicht verliert.

Fazit: „Deine letzte Lüge“ ist ein weiterer großartiger Psychothriller von Clare Mackintosh, der mit interessanten Charakteren und einer spannenden Kombination aus Familiendrama und Thriller zu überzeugen weiß.

Kommentar schreiben



ähnliche Beiträge
Unser Buchtipp: In eisiger Nacht
Unser Buchtipp: Stern des Nordens