Unser Buchtipp: Abgefackelt / Paul Herzfeld Bd.2

„Abgefackelt“ heißt der neueste True-Crime-Thriller des bekannten deutschen Rechtsmediziners und Schriftstellers Michael Tsokos. In dieser direkten Fortsetzung von „Abgeschlagen“ wird weiterhin die Vorgeschichte von Paul Herzfeld, seines Zeichens ebenfalls Rechtsmediziner und Protagonist aus dem gemeinsamen Werk von Tsokos und Sebastian Fitzek, „Abgeschnitten“, erzählt. Die Beliebtheit seines Vorzeigeprotagonisten beweisen nicht nur die bisher erschienenen Romane, auch die Verfilmung der Tsokos/Fitzek Kooperation aus dem Jahr 2018 konnte Fans wie auch Kritiker überzeugen.

Abgefackelt – Inhalt

Es sind erst wenige Tage seit der dramatischen Auflösung seines letzten Falls vergangen, bei dem Paul Herzfeld und seine Verlobte Petra nur knapp mit ihrem Leben davonkamen. Das Trauma, das die beiden auf Distanz zueinander gehen lässt, wirkt sich auch negativ auf Herzfelds Arbeit in der Rechtsmedizin aus und so wird ihm vorübergehend eine Stelle in der Pathologie im nahegelegenen Itzehoe angeboten – eine Chance, die er ohne zu zögern ergreift.

Im Elbklinikum, seiner neuen, vorübergehenden Arbeitsstätte angekommen, versucht Paul Herzfeld mehr über seinen verstorbenen Vorgänger, Doktor Petersen, zu erfahren. Der Pathologe soll Selbstmord begangen und sich selbst, zusammen mit zahlreichen Akten und Gewebeproben, in Brand gesteckt haben – eine Geschichte, die der erfahrene Ermittler nicht glauben kann.

Herzfeld beginnt eigene Nachforschungen anzustellen, nicht ahnend, dass er einen Skandel ungeheuerlichen Ausmaßes aufzudecken droht und sich damit erneut in tödliche Gefahr begibt…

Abgefackelt – True Crime vom Meister des Fachs

Mit seinem neuen Besteller „Abgefackelt“ liefert Michael Tsokos wieder einmal einen True Crime Thriller der Extraklasse ab. Gegenteiliges darf man von dem berühmten Forensiker mit jahrzehntelanger Berufserfahrung, der neben seinen Romanen um Fred Abel oder Paul Herzfeld auch zahlreiche Sach- und Fachbücher veröffentlichte, allerdings auch nicht mehr erwarten. Wie auch bei seinem Vorgängerwerk „Abgeschlagen“ überzeugt Tsokos im zweiten Band der „Paul Herzfeld“ – Reihe mit detailreichen und authentischen Beschreibungen seines Handwerks und faszinierenden Kriminalfällen, die auf wahren Begebenheiten beruhen. Gleichzeitig kann diese Detailverliebtheit, die auch blutige und grausame Beschreibungen einschließt, für den ein oder anderen Krimi-Fan als Negativpunkt ausgelegt werden. „Abgeschnitten“ ist also definitiv keine Lektüre für Zartbesaitete - wer sich davon jedoch nicht abschrecken lässt und sich auf der Suche nach neuem Krimi-Lesefutter befindet, kann bei dem jüngsten Werk von Michael Tsokos bedenkenlos zugreifen.

Fazit: „Abgeschnitten / Paul Herzfeld Bd.2“ von Michael Tsokos ist ein erstklassiger Pageturner, der mit einem sympathischen Protagonisten, einem faszinierenden Verbrechen und nervenzerreißender Spannung zu überzeugen weiß.

Kommentar schreiben



ähnliche Beiträge
Unser Buchtipp: Opfer 2117
Unser Buchtipp: Die ewigen Toten / David Hunter Bd.6