Stichwort Archiv: Belletristik

Unser Buchtipp: Genau richtig von Jostein Gaarder

Genau richtig“ heißt das jüngste Werk des norwegischen Schriftstellers Jostein Gaarder, das diese Woche in deutscher Übersetzung erschienen ist. Der 1952 in der norwegischen Hauptstadt geborene Gaarder war lange Zeit als Universitätsprofessor der Philosophie tätig, bevor er mit seinem Jugendroman „Sofies Welt“, für den er 1994 den deutschen Jugendliteraturpreis erhielt, seinen internationalen Durchbruch feierte. Seit diesem großen Erfolg widmet sich Jostein Gaarder ganz dem Schreiben und veröffentlichte insgesamt über ein Dutzend Bücher, von denen viele auch ins Deutsche übersetzt wurden.
(mehr …)

Weiterlesen

Unser Buchtipp: Zehn Jahre musst du opfern/Dark Palace Bd.1

Den grandiosen Debütroman der britischen Schriftstellerin Vic James „Zehn Jahre musst du opfern / Dark Palace Bd.1“ gibt es nun endlich auch in deutscher Übersetzung zu lesen. Bereits vor der Veröffentlichung ihres Erstlingswerks schlug dieses im Internet hohe Wellen, da der Entstehungsprozess Stück für Stück auf der Onlineplattform Wattpad mitverfolgt werden konnte. Im englischen Original wurde die dystopische Young Adult-Trilogie diesen Sommer bereits zu Ende geführt und konnte Fans rundum begeistern. Bis zum Erscheinen der Folgebände müssen wir uns hierzulande allerdings wohl noch ein wenig in Geduld üben.
(mehr …)

Weiterlesen

Hans Fallada – Kleiner Mann, was nun?

Hans Fallada gehört zu zwischenzeitlich fast vergessenen Autoren, die plötzlich eine Renaissance erleben. Über 60 Jahre nach seinem Tod wurde sein Widerstandsroman „Jeder stirbt für sich allein“ in der ungekürzten Originalfassung neu veröffentlicht und ein Verkaufserfolg. (mehr …)

Weiterlesen

John Irving – Straße der Wunder

Seit seinem Durchbruch mit „Garp und wie er die Welt sah“ landen John Irvings Romane regelmäßig auf den Bestsellerlisten. Nicht nur "Garp", auch "Hotel New Hampshire" oder "Gottes Werk und Teufels Beitrag" wurden erfolgreich verfilmt. (mehr …)

Weiterlesen

Siegfried Lenz – Der Überläufer

Anderthalb Jahre nach seinem Tod erobert ein Roman von Siegfried Lenz die Bestsellerlisten: Der Schriftsteller hatte „Der Überläufer“ bereits 1951 fertiggestellt, sein Verlag wollte das Buch aus Sorge vor der politischen Stimmung im Kalten Krieg aber nicht herausgeben. So sorgt sein eigentlich zweites Buch erst posthum für Aufsehen. Was aber hat dem Verlag an Lenz‘ Roman über den Irrsinn des Krieges so missfallen, dass das Manuskript abgelehnt wurde?
(mehr …)

Weiterlesen
1 2