Kategorie: Hörbücher

John Irving – Straße der Wunder

Seit seinem Durchbruch mit „Garp und wie er die Welt sah“ landen John Irvings Romane regelmäßig auf den Bestsellerlisten. Nicht nur "Garp", auch "Hotel New Hampshire" oder "Gottes Werk und Teufels Beitrag" wurden erfolgreich verfilmt. (mehr …)

Weiterlesen

Jörg Maurer – Schwindelfrei ist nur der Tod

Es ist schon erstaunlich, mit welcher Leichtigkeit Jörg Maurer einen guten Krimi nach dem anderen schreibt. Seit dem ersten Auftritt seines sympathischen Kommissars Hubertus Jennerwein in „Föhnlage“ erscheint jedes Jahr ein neuer Fall, der im „Bindestrich-Kurort“ vor idyllischer Alpenkulisse spielt. (mehr …)

Weiterlesen

Heinz Strunk – Der Goldene Handschuh

Heinz Strunk wurde 2004 mit „Fleisch ist mein Gemüse“ bekannt, einem tragikomischen Roman über seine Jugendjahre, in denen er mit einer Tanzkapelle durch die norddeutsche Provinz tingelte. Weitere biografisch gefärbte Bücher folgten, zwar durchaus mit tragischen Episoden, aber immer humorvoll geschrieben. (mehr …)

Weiterlesen

Siegfried Lenz – Der Überläufer

Anderthalb Jahre nach seinem Tod erobert ein Roman von Siegfried Lenz die Bestsellerlisten: Der Schriftsteller hatte „Der Überläufer“ bereits 1951 fertiggestellt, sein Verlag wollte das Buch aus Sorge vor der politischen Stimmung im Kalten Krieg aber nicht herausgeben. So sorgt sein eigentlich zweites Buch erst posthum für Aufsehen. Was aber hat dem Verlag an Lenz‘ Roman über den Irrsinn des Krieges so missfallen, dass das Manuskript abgelehnt wurde?
(mehr …)

Weiterlesen

John Higgs – Alles ist relativ und anything goes

Den Originaltitel von John Higgs geistreichem Streifzug durch das vergangene Jahrhundert finde ich viel passender: „Stranger than We Can Imagine: Making Sense of the Twentieth Century“. Das bringt es auf den Punkt: Das 20. Jahrhundert war voller einschneidender Veränderungen, großer Entdeckungen und radikal neuer Gedanken und Ideen, die John Higgs in 15 Kapiteln unterhaltsam und gekonnt vorstellt. Relativitätstheorie, Moderne, Krieg, Individualismus, Das Es, Unbestimmtheit, Science Fiction, Nihilismus, Weltraum, Sex, Teenager, Chaos, Wachstum, Postmoderne und Netzwerk heißen seine Kapitel. Anhand von gelungenen Anekdoten und anschaulichen Beispielen und mittels gründlich recherchierter Hintergrundinformationen führt Higgs in „Alles ist relativ und anything goes“ gekonnt durch diese komplexen Themen, deckt verblüffende Zusammenhänge auf und macht immer wieder Lust darauf, Neues zu entdecken – über eine Zeit, in der die meisten Hörer aufgewachsen sind und die wir in- und auswendig zu kennen glauben.
(mehr …)

Weiterlesen
1 4 5 6 7 8 10