Happy Birthday Emma Watson

Noah

NoahEs gibt eine Menge Meilensteine im Leben eines Menschen. Dazu zählen beispielsweise der 13. Geburtstag, mit welchem man in das Teenageralter einsteigt. Auch die 18 ist eine magische Zahl, sie reicht in Deutschland zur Volljährigkeit. Die nächste Marke ist die 25, ein Vierteljahrhundert und das erste echte Jubiläum. 50, 75, 100 lauten die nächsten Schritte. Bis es dazu kommt, hat man noch ein paar Jahre Jugend vor sich. So muss sich Schauspielerin Emma Watson jetzt noch nicht unbedingt Alterssorgen machen. Die einstige Hermine aus der Welt des mächtigen Zauberers Harry Potter ist erwachsen geworden. In dieser Woche hat die junge Frau ihren 25. Geburtstag gefeiert.

Emma Watson: Als Hermine Granger zum Weltstar

Mehr als 4000 Mädchen wurden für die Rolle der Hermine Granger gecastet. Die kleine Emma Watson, die in Paris und Oxford aufwuchs, setzte sich gegen alle durch. So wurde aus dem Mädchen dank der ersten Verfilmung "Harry Potter und der Stein der Weisen" über Nacht ein bekanntes Gesicht und viel umjubelter Kinostar. Ihren Kollegen Daniel Radcliffe und Rupert Grint erging es ähnlich. Acht Jahre lang wurde das Trio ausschließlich mit der Filmreihe "Harry Potter" in Verbindung gebracht. Über Jahre hinweg sah man die Protagonisten in ihren Rollen heranwachsen, aus der kleinen Emma Watson wurde eine emanzipierte junge Emma Watson. Eine Frau, die heute modelt und Botschaften in die Welt hinausträgt.

Emma Watson hat sich von Hermine Granger gelöst

Nach dem recht frühen Einstieg ins Filmbusiness schlug Emma Watson zunächst einmal den akademischen Weg ein. Zunächst studierte sie an der US-amerikanischen Brown University Literatur, später dann in Oxford. Nach einem zwischenzeitlichen Ausflug ins Modelgeschäft und weiteren erfolgreichen Filmproduktionen heimste sie 2014 den Bachelor in Englischer Literatur ein. Zudem ist Watson in vielen Bereichen sozial engagiert, eine emanzipierte junge Frau, der unsere Welt am Herzen liegt. Ihr Hauptbetätigungsfeld bleibt die Schauspielerei. Anders als Radcliffe und Grint hat sie sich mittlerweile von ihrer einstigen Rolle lösen können. Der letzte große Blockbuster "Noah" ist der beste Beweis.

Kommentar schreiben



ähnliche Beiträge
Unser Buchtipp: Der Sommerdrache
Unser Buchtipp: Wüstenprinzessin des Ewigen Eises