WM-Vorstellung Südafrika

Die Jungs (Bafana bafana) im Heimatland

Bisherige WM-Teilnahmen:
3 (1998, 2002, 2010)

Größte Erfolge:
Afrikameister 1996

Starspieler:
Benny McCarthy (West Ham United), Aaron Mokoena (FC Portsmouth), Steven Pienaar (FC Everton)

Die Gegner:
Gruppe A: Mexiko (11. Juni), Uruguay (16. Juni), Frankreich (22. Juni)

buecher.de-WM Tipp:
Als Ausrichter der Fußball-WM 2010 musste sich Südafrika bekanntermaßen nicht qualifizieren, was rückblickend wohl auch ein Segen für die Mannschaft war. Denn in den letzten Jahren war es nicht unbedingt rosig um die Erfolge bestellt. Konnte man sich 2002 noch für die WM in Südkorea/Japan qualifizieren, scheiterte dies 2006 in Deutschland. Auch in der Afrikameisterschaft 2010 musste man schon nach der Gruppenphase abtreten. Man darf also nur spekulieren, dass der 12. Mann, das Publikum, die eigene Mannschaft zu Höchstleistungen antreibt, ansonsten ist schon nach der Vorrunde Schluss mit lustig.

Freiheitskämpfer
Nelson Mandela ist wohl einer der berühmtesten Söhne Südafrikas. Der ehemalige Präsident des Landes und Friedensnobelpreisträger gehört neben Martin Luther King Jr. und Malcom X wohl zu den bedeutendsten Kämpfern für die Rechte der Schwarzen und gegen deren Unterdrückung. 27 Jahre verbrachte er in politischer Gefangenschaft und kämpfte für seine Überzeugungen.

Der lange Weg zur Freiheit ist seine autobiographische Geschichte und erzählt eindrücklich von seinem Lebensweg und seinem Kampf.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter