WM-Vorstellung Schweiz

Mit schweizer Gelassenheit

Bisherige WM-Teilnahmen:
9 (1934, 1938, 1950, 1954, 1962, 1966, 1994, 2006, 2010)

Größte Erfolge:
Silbermedaille bei den Olympischen Spielen 1924, Weltmeistertitel der U17 2009

Starspieler:
Alexander Frei (FC Basel), Tranquillo Barnetta (Bayer 04 Leverkusen), Philipp Degen (FC Liverpool)

Die Gegner:
Gruppe A: Spanien (16. Juni), Chile (21. Juni), Honduras (25. Juni)

buecher.de-WM Tipp:
Man darf gespannt sein, wie gut Ottmar Hitzfeld das Team formen konnte. Nach einem durchwachsenen Start in die Qualifikation für die WM konnte das Team zuletzt 8 Mal ungeschlagen vom Platz gehen und Selbstvertrauen tanken. Es wird jedoch ein hartes Stück Arbeit, an Mexiko vorbeizukommen und hinter Spanien, das wohl der eindeutige Gruppenfavorit ist, den zweiten Platz zu belegen, um die Vorrunde zu überstehen.

Der Moderne komme nur das Groteske bei…
Friedrich Dürrenmatt gilt als Erfinder der Tragikomödie, da es seiner Meinung nach heutzutage keine Tragödie mehr geben kann, denn Schuld wird verwischt und der Moderne komme nur das Groteske bei. Zu seinen herausragenden Werken gehören dabei „Der Besuch der alten Dame“ und Die Physiker. In letzterem geht es um die Verantwortung, die aus Wissen hervorgeht. Dürrenmatt gehört zu den herausragenden Schriftstellern des letzten Jahrhunderts und pflegte intensive Kontakte zu u. a. Albert Einstein, der ja auch seit 1901 die schweizerische Staatsbürgerschaft besaß.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter