Verwesung – Simon Beckett

Am 24. Februar war es endlich soweit. Nach dem letzten Bestseller „Leichenblässe“ von 2010 erschien endlich ein neues Buch von Simon Beckett: Verwesung. Wieder geht es um David Hunter, der aufgrund seines umfangreichen Spezialwissens auf dem Gebiet der Pathologie zu einem Fall hinzugezogen wird.

Jerome Monk wird bei einem Überfall auf ein Mädchen gefasst und soll auch an drei früheren Morden schuld sein. Er weigert sich jedoch beharrlich, den Aufenthaltsort der Leichen preiszugeben. Als in einem Moor eine Frauenleiche gefunden wird, gelingt mit der Hilfe von David Hunter deren Identifikation als eines der Opfer von Monk.
10 Jahre später bricht Monk aus dem Hochsicherheitsgefängnis aus und will sich nun an allen Beteiligten der damaligen Untersuchung rächen, also auch an David Hunter. So entwickelt sich ein spannendes Katz-und-Maus-Spiel, in dem sich beide gegenseitig jagen. Doch zu spät bemerkt Hunter, dass ihm auch von ganz anderer Seite Gefahr droht.

Simon Beckett ist mitverantwortlich für meine Leidenschaft für Thriller und Krimis. Daher freue ich mich persönlich ganz besonders auf das neue Buch und kann es kaum erwarten, dieses neue Meisterwerk zu lesen. Der flüssige Schreibstil, das detaillierte Beschreiben der anthropologische Forensik; all das macht seine Bücher aus. Nicht zu vergessen sind die Spannung und die plötzlichen Wendungen in der Story.


3 Kommentare zu “Verwesung – Simon Beckett” Eigenen verfassen
  1. Buchkiste

    Endlich gibt es den neuen Teil der Dr.David Hunter Reihe! das bedeutet wieder schlaflose Nächte für alle Simon Beckett Fans. Nach den letzten Teilen wie Kalte Asche oder Leichenblässe geht’s nun weiter… *freu*

    5.03.2011
  2. Karsten Runge

    Hallo Thomas,
    das eBook zu „Verwesung“ von Simon Beckett ist gleichzeitig mit der Print-Version erschienen und kann bei uns im Shop heruntergeladen werden.

    Viele Grüße,
    Karsten vom blog.buecher.de-Team

    28.02.2011
  3. Thomas

    Wann kommt denn das eBook?

    25.02.2011
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter