Unser höchstes Kulturgut

buchstaben_abcIn Verbindung mit dem fortschreitenden Globalisierungsprozess erscheint immer wieder die Thematik einer multikulturellen Gesellschaft. Wenn wir zur Abwechslung mal nicht in den eigenen vier Wänden hinterm Herd stehen möchten und lieber mal in einem feinen Restaurant dinieren wollen, können wir draußen auf der Straße frei wählen. Wer die Pekingente bevorzugt, geht in ein asiatisches Restaurant, das auch Sushi nach Deutschland gebracht hat. Wer es eilig hat, gönnt sich einen Döner um die Ecke, Pizza findet man eher beim Italiener, Chicken Tandoori vorrangig beim Inder. Wie beim Essen gestaltet es sich auch in allen anderen Zweigen. Wir gehen zur Thaimassage oder in die Shishabar, zum Bauchtanzkurs oder ins buddhistische Meditationsseminar. Eines unserer höchsten Kulturgüter ist und bleibt die deutsche Sprache. Doch was ist es, was sie so einzigartig macht und warum hält sie sich anders als die Modetrends über Jahrtausende?

SpracheFragen, mit denen es sich zu beschäftigen gilt, und Fragen, mit denen sich der Sprachwissenschaftler Jürgen Trabant auseinandergesetzt hat. „Was ist Sprache?“ ist ein wissenschaftliches eBook, das aber zu keiner Zeit Spannung und Unterhaltung vermissen lässt. Wie entstand unsere Sprache, wie funktioniert sie und was macht sie besonders? Natürlich sprechen wir heute nicht mehr mit den Worten eines Goethe, mit der Poesie eines Schiller und dennoch hat sich die Sprache als solche gehalten. Sprachen sind wandelbar und Trabant untersucht eben auch aufgrund dieser Eigenschaft, was Einzelsprachen wie das Deutsche für eine Zukunft haben. Können sie bestehen oder wird durch das Wachsen von Anglizismen eher eine Universalsprache die Folge sein? Trabant begibt sich auf die Suche nach den einzelnen Bestandteilen, um dem Interessierten zu offenbaren, womit wir eigentlich kommunizieren.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter