Unser Buchtipp: Wintersonnenglanz

Der neue winterliche Roman von Gabriella Engelmann ist eine erneute Liebeserklärung an die Insel Sylt. Die in Hamburg lebende Autorin ist ein großer Fan der Insel und träumt davon, einmal selbst dort zu leben. Ihre Romane „Inselzauber“ und „Inselsommer“ spielten bereits auf der Ferieninsel und erzählten stimmungsvoll von Lissy und ihrem Büchercafé in Keitum. Wintersonnenglanz erzählt die Geschichte von Lissy, ihrem Mann Leon, ihrer Großtante Bea und ihren liebsten Freunden weiter, der Roman ist aber auch unabhängig von den Vorgängerbänden zu lesen. Wintersonnenglanz ist ein Wohlfühl-Weihnachtsbuch mit liebevollen Charakteren und einem kleinen Weihnachtswunder. Für alle, die ein stimmungsvolles Buch suchen, ist dieser Roman genau richtig. Hier wird das Leben mit all seinen Höhen und Tiefen ganz real dargestellt. Die einzigartigen Beschreibungen der Insel Sylt und das winterliche Setting runden diesen Roman ab.

Wintersonnenglanz – Inhalt

Es ist Winter auf Sylt und Larissa hat als Buchhändlerin vor Weihnachten alle Hände voll zu tun. Dennoch liebt sie diese Zeit. Auch wenn es sie dieses Jahr besonders hart trifft. Die Umsätze des Büchernests bleiben unter den Erwartungen, daher könnte Lissy ein funktionierendes Weihnachtsgeschäft  gut gebrauchen, um ihre Defizite auszugleichen. Doch gerade jetzt kommt es zu einem Wasserschaden. Probleme und Existenzängste machen sich bei Lissy breit und überschatten die vorweihnachtliche Gemütlichkeit. Nachdem ihre Eltern sehr früh bei einem Autounfall ums Leben kamen, hat Lissy ersatzweise eine enge Beziehung zu ihrer Großtante Bea aufgebaut. Die 72-jährige benimmt sich allerdings gerade jetzt äußerst seltsam. Außerdem hält Lissy´s eineinhalbjährige Tochter Liuna-Marie sie zusätzlich auf Trab. Schnell wird klar, Lissy braucht ein kleines Wunder, damit sie ihr geliebtes Büchernest behalten kann…

Wintersonnenglanz – Vorweihnachtszeit auf Sylt

Die 50-jährige in München geborene Autorin Gabriella Engelmann verschlug es für ihre Ausbildung als Buchhändlerin nach Hamburg. Dort lebt sie noch heute. Viele Jahre arbeitete Gabriella Engelmann als Buchhändlerin bevor sie ins Verlagswesen wechselte. Sie war als Lektorin und Verlagsleiterin für einen Kinderbuchverlag tätig. Vor allem Promis wie z.B. Katja Riemann oder Nena versuchte sie während dieser Zeit zum Schreiben zu bewegen. Dies war auch der Anlass für Engelmanns Debütroman „Die Promijägerin“. Seither schreibt sie als freie Autorin Romane, aber auch Kinderbücher. Kennzeichnend für ihren Schreibstil ist die bildhafte Sprache von Freundschaft und dem Leben auf Sylt. Ihre Liebe zu Büchern und zur größten nordfriesischen Insel bringt sie in Wintersonnenglanz wieder einmal glanzvoll zum Ausdruck.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter