Unser Buchtipp: Sanfte Rache

Die texanische Schrifstellerin Sandra Brown ist mit 66 immer noch eine weltweit erfolgreiche Bestseller-Autorin. Ihr aktueller Thriller „Sanfte Rache“ erscheint diesen Dezember. Eine Mischung von leidenschaftlichen Romanen und fesselnden Thrillern kennzeichnet das Schreiben der in Texas geborenen Autorin. Das neueste Werk von Brown erzählt die Geschichte einer jungen Kinderärztin, die plötzlich nicht mehr zu finden ist. Erfahrt im Folgenden mehr über die packenden Inhalte des Thrillers.

„Sanfte Rache“ – Das mystoriöse Verschwinden einer Kinderärztin

An einem kalten Wintermorgen joggt die Kinderärztin Emory Charbonneau auf einer einsamen Bergstraße. Plötzlich verschwindet die junge Frau spurlos. Kurz danach wird Emory von ihrem Mann Jeff als vermisst gemeldet. Jedoch beginnen die Ermittlungen erst dann, als die Spur des merkwürdigen Verschwindens bereits verloren ist. Gleichzeitig verdächtigt die Polizei Emorys Mann Jeff.  Er verliert allerdings nicht die Hoffnung, seine Frau zu finden. Währenddessen erwacht die junge Kinderärztin in Gefangenschaft eines unbekannten Mannes. Voller Angst versucht Emory alles, um dem geheimnisvollen Unbekannten zu entkommen. Wer aber ist die wahre Bedrohung für ihr Leben? Und warum fühlt sich die junge Emory zu dem Unbekannten so hingezogen?

„Sanfte Rache“ – Sandra Brown mixt Spannung und Liebe

Browns Romane sind von vielen Lesern heißgeliebt. Die texanische Schriftstellerin Sandra Brown ist zweifellos eine der begabtesten Autorinnen. In ihren Büchern verwendet sie eine atemberaubende Mischung aus unterschiedlichsten Emotionen, u.a. aus ungezügelter Leidenschaft, knisternden Intrigen sowie viel Spannung. Durch diese lässt sich auch das Schreiben der 66-jährigen Schrifstellerin besonders eindrucksvoll kennzeichnen. Auch in „Sanfte Rache“ ist Browns charakteristische Verknüpfung von fesselndem Thriller mit spannender Liebesgeschichte festzustellen. Der aktuelle Roman der US-amerikanische Autorin ist somit absolut lesenswert!


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter