Unser Buchtipp: Ferne Verabredungen von Alice Munro

Ferne Verabredungen“ heißt der vor kurzem erschienene Erzählband der kanadischen Autorin und Nobelpreisträgerin des Jahres 2013: Alice Munro. Dieser vereint insgesamt acht der besten und mitreißendsten Geschichten dieser außergewöhnlichen Schriftstellerin, darunter auch ihr erstes Werk „Die Dimensionen eines Schattens“, das zum ersten Mal ins Deutsche übersetzt wurde.

Ferne Verabredungen – Inhalt

In ihren Erzählungen behandelt Alice Munro oftmals die Themen Liebe, Ehe und Geschlechterrollen. So beispielsweise in der Kurzgeschichte „Die Kinder bleiben hier“, in der Pauline, Ehefrau und Mutter zweier Töchter, den Wunsch hegt, aus ihrem Alltagsleben auszubrechen und sich nach mehr Freiraum sehnt. Als Teil einer Laienschauspielgruppe erfüllt sich ihr Wunsch zwar auf eine Art. Der Drang nach Freiheit, den sie verspürt, verstärkt sich allerdings noch weiter, so dass sie sich auf eine Affäre einlässt. Bevor Pauline sich versieht, steht sie vor einer alles verändernden Entscheidung: Bleibt sie ihrem Familienleben treu oder wagt sie, alles, was sie bisher kannte, für Leidenschaft und Liebe aufzugeben?

Oder aber in der Kurzgeschichte „Bald“, in der die junge Mutter Juliet mit ihrer knapp einjährigen Tochter Penelope in ihre Heimatstadt zurückkehrt, um ihre Eltern zu besuchen. Dort genießt sie als unverheiratete und keiner Glaubensrichtung angehörenden Frau jedoch kein allzu hohes Ansehen – die Geschichte spielt im Jahr 1969. So sieht sie sich gezwungen, sich den Veränderungen bewusst zu werden. Was sie einmal als Zuhause betrachtete, hat sich verändert.

Alice Munro – „Meisterin der zeitgenössischen Kurzgeschichte“

Die in „Ferne Verabredungen“ versammelten Geschichten von Alice Munro liefern, wie man es nicht anders von der Autorin gewohnt ist, faszinierende und bewegende Einblicke in das Leben gewöhnlicher Menschen. Jedes ihrer Werke regt zum Nachdenken an und wird durch ihre einzigartige Schreib- und sprachliche Ausdrucksweise (natürlich auch dank der großartigen Übersetzung) zu einem absoluten Lesevergnügen.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter