Unser Buchtipp: Der Mann, der vom Fahrrad fiel und im Paradies erwachte

Diese Woche möchten wir mit „Der Mann, der vom Fahrrad fiel und im Paradies erwachte“ einen lebendigen Roman empfehlen, der flott geschrieben ist und immer wieder zum Schmunzeln bringt.

Der Mann, der vom Fahrrad fiel und im Paradies erwachte – Inhalt

Der 52-jährige Valdemar Vagen ist überzeugt: Ohne ihn läuft nichts in der Unternehmung Global Village. Sein Leben dreht sich ausschließlich um seinen Direktorensessel, ständigen Termindruck und lästiges Telefonklingeln. Täglich begibt sich der grummelige Geschäftsmann, der rein gar nichts für Krankmacher übrig hat, mit dem Fahrrad auf den Weg in die Arbeit. Bis eines Morgens eine verhängnisvolle weiße Taube Valdemars Weg kreuzt und seine Aufmerksamkeit von dem Auto ablenkt, das Sekunden später mit ihm zusammenstößt. Als Valdemar wieder zu sich kommt, befindet er sich im Krankenhaus. Seine Schulter ist verletzt und muss operiert werden. Doch zu seiner eigenen Überraschung genießt der Eigenbrötler seinen unfreiwilligen Aufenthalt: Valdemar hat seit Jahren endlich wieder Zeit und begegnet Menschen, die sich um ihn kümmern – ohne Geld dafür zu verlangen. Und er erkennt, dass er sich in seinem ganz persönlichen Paradies befindet! Und das will er auf keinen Fall verlassen, auch wenn die Schulter-OP leider erfolgreich war und der Entlassungstermin naherückt. Zum Glück ist Patient Valdemar höchst einfallsreich, wenn es darum geht, seinen Aufenthalt zu verlängern – inklusive falscher Medikamente, fingierter Knochenbrüche und Irrfahrten durch das Krankenhaus, die zudem auch ein wunderbares Geheimnis beherbergen…

Der Mann, der vom Fahrrad fiel und im Paradies erwachte – Unterhaltsames aus Norwegen

Der Autor des Redaktionstipps der Woche ist Roger Pihl, geboren 1954 und stammt aus Norwegen. Bevor er sich seiner literarischen Karriere widmete, gründete Pihl eine Werbeagentur, eine Softwarefirma und ein Marktforschungsinstitut. Zudem ist Pihl Redakteur der Norwegischen Nationalenzyklopädie und Experte im Bereich dänische Geografie.

Fazit:  Der Mann, der vom Fahrrad fiel ist eine wunderbare Geschichte über Freundschaft, das Schicksal und eine geheimnisvolle Torte. Lassen Sie sich inspirieren – Griesgram Valdemar wird auch Ihre Sicht der Dinge verändern!


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter