Und noch mehr neue (alte) Tablets, HP und Nvidia lassen grüßen

Der Tabletmarkt kommt momentan nicht zur Ruhe. Jeder möchte etwas vom neuen Kuchen abhaben und so probiert jeder eine neue, verbesserte oder doch nur „altbackene“ Rezeptur. Man sagt viele Köche verderben den Brei, aber in dem Fall kann man wohl als Konsument nur von der Vielzahl neuer Konditoren am Markt profitieren. Und seien wir doch mal ehrlich: Jeden Tag Schokoladentorte wird irgendwann auch fade.

Ein neuer (alter) Bekannter meldet sich zurück – Hewlett Packard. Im Gepäck das Versprechen bis Oktober nun ein neu gestaltetes Tablet mit dem Betriebssystem WebOS zu präsentieren. WebOS hat man sich von Palm einverleibt, als man den Hersteller im April geschluckt hat. Wollen wir hoffen, dass sich HP daran nicht verschluckt hat. Eine komplett neue Hardware wird es wohl nicht geben, zu kurz erscheint mir die Entwicklungszeit dafür. Stattdessen wird man wohl auf das Design des (alten) Slate setzen und „nur“ Windows 7 durch WebOS ersetzen. Mal sehen, ob uns das besser schmeckt.

Und auch Nvidia möchte nicht tatenlos zusehen wie das Tabletfieber um sich greift und so hat man sich anstecken lassen. Das Tablet wird auf Googles Android 2.1 setzen und auf den hauseigenen Tegra 2 Chip mit ARM-Architektur vertrauen. Erste Eindrücke von „fetti“ zur Branche gibt es in folgendem Video.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter