U2 und European Music Awards

Gestern wurde mir mein ganz großer Traum erfüllt, ich durfte zum U2 Konzert am Brandenburger Tor und dann noch zu den EMAs.


Ich war den ganzen Tag aufgeregt wie noch nie zuvor, konnte kaum still sitzen und auch nicht wirklich klar denken. Um 16 Uhr legte sich meine Nervosität, weil ich los musste um es überhaupt rechtzeitig zum Konzert am Brandenburger Tor zu schaffen. Dort

angekommen war ich Sprachlos. Es waren mehrere tausend Menschen gekommen und die Absperrung ging bis runter zur Wilhelmstraße, die ca 500 Meter entfernt ist. Als U2 dann endlich anfing zu rocken war es schon fast 19 Uhr, also 30 Minuten zu spät, aber dafür rockten sie wirklich und es war eine wahnsinns Stimmung. Das Brandenburger Tor wurde immer abwechselnd beleuchtet und sogar ich als „eigentlich-nicht-U2-Fan“ hatte meinen Spaß.


Aber dann ging der Stress auch schon wieder weiter, denn wir mussten ein Taxi bekommen das uns zur O2 Arena bringt. Das war leider nicht so einfach wie gedacht, denn alle wollten ein Taxi bekommen. Also hat das schon mal eine gute halbe Stunde gedauert, doch dann waren wir endlich auf dem Weg zu den European Music Awards.


Angekommen bei der O2 Arena war es auch ziemlich hektisch und ein großes getummel. Doch als die Show anfing war das eine Entschädigung für den großen Zeitaufwand, es war zwar laut, ich habe von oben nicht richtig gesehen aber ich glaube so richtig gut genießen konnte man dieses Event auch nur wenn man in der VIP-Lounge saß, die dieses mal Kitty-Kat-Club hieß.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter