Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen

Biss zum MorgengrauenVampirfilme gab es schon einige und der Erfolg ist schwankend. Demnächst wird es jedoch wieder einen rasanten Ansturm auf die Kinos geben und das dank Bella und Edward. Twilight erzählt eine Liebesgeschichte und ist die filmische Umsetzung von Stephanie Meyers Roman „Bis(s) zum Morgengrauen„. In diesem Buch werden das erste Treffen dieser beiden Charaktere und die allmähliche Entwicklung ihrer Liebe geschildert.

Wo Twilight aufhört, fängt Stephanie Meyer erst so richtig an. Denn „Bis(s) zum Morgengrauen ist nicht ihr einziger Roman, der sich um Bella und Edward dreht. Als hungriger Vampir ist man mit einer täglichen Mahlzeit natürlich nicht zufrieden zu stellen und so lehnen sich ihre Folgeromane und deren Titel auch genau daran an. So gibt es noch „Bis(s) zur Mittagsstunde“ und „Bis(s) zum Abendrot„. Stephanie Meyer schafft es den Spannungsbogen des ersten Buches aufrecht zu erhalten und kann die Geschichte so authentisch weiter erzählen. Wer also nicht genug von Vampiren oder Liebesgeschichten bekommen kann, sollte sich unbedingt Bella und Edward zu Gemüte führen.

Wer nicht nur das Buch lesen möchte, sondern auch die cineastische Umsetzung nicht scheut, der kann schon mal im Trailer einen ersten Eindruck erhalten. Auch der Twilight Soundtrack sollte nicht unberücksichtigt bleiben und enthält einige sehr schöne Aufnahmen.


Ein Kommentar zu “Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen” Eigenen verfassen
  1. Anita

    Ist meiner Meinung nach ein zweiter Harry Potter. Unbedingt lesenswert und eine sehr nette Urlaubslektüre :)

    … zumindest sollte man das Buch gelesen haben, bevor man sich den Film ansieht.

    11.06.2010
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter