The Flash – Unser Serientipp

The FlashLange ist es her, dass wir hier im Blog mal eine Fernsehserie vorgestellt haben. Im Februar 2015 aber huschen einige Neuankömmlinge über die Deutschen Fernsehbildschirme, so dass wir der bewährten Kategorie mal wieder ein wenig Zuwachs ermöglichen sollten. Gleich morgen werden viele Zuschauer vom Blitz getroffen, denn mit „The Flash“ schenkt ProSieben seinen Zuschauern einen neuen Superhelden, dessen Seriendarbietungen in den kommenden Wochen einige Fans in den Bann ziehen werden. In den USA jedenfalls konnte die erste Staffel mit zwölf Episoden punkten und auch beim Pay-TV-Ausleger ProSieben Fun ist der Serienstart Ende Januar ordentlich gelungen.

The Flash – Schnell wie der Blitz

Mehr als vier Millionen sahen die ersten Folgen im Pay-TV, der Wert im Free-TV dürfte noch einiges höher liegen. Erzählt wird in „The Flash“ die Geschichte des Forensikers Barry Allen (Grant Gustin), der wie viele andere Superhelden durch einen Unfall mit sagenhaften Kräften gesegnet wurde. Nachdem ein Teilchenbeschleuniger explodiert, landet er im Koma, das ihn neun Monate ans Bett fesselt. Danach verfügt er über Superkräfte, die ihn zum schnellsten Mann der Welt machen und Usain Bolt wie eine Schildkröte in Zeitlupe aussehen lassen. Die ersten Episoden sind gefüllt mit Barrys Auseinandersetzung mit den neuen Möglichkeiten, die gewohnt ambivalent verläuft und ihn in einen Zustand von unglaublicher Faszination und anfänglicher Ratlosigkeit transferiert. Auf der rein menschlichen Basis muss sich Barry um seinen Vater (John Wesley Shipp) kümmern, der die Mutter getötet haben soll und deshalb im Gefängnis sitzt. Barry hält zu seinem Dad, ist von dessen Unschuld überzeugt und bekommt mit Ziehvater Detective Joe West (Jesse Lamont Martin) einen Unterstützer an seine Seite.

The Flash – Comicgrundlage und Crossover mit Arrow

Mit „The Flash“, auch als Roter Blitz bekannt, findet ein weiterer Held von DC Comics Eingang in die Television. Basierend auf den Idee von Greg Berlanti, Geoff Johns und Andrew Kreisberg hat Warner Bros. eine recht abwechslungsreiche Serie zusammengestellt, die eine enge Nähe zu „Arrow“ aufweist. In einigen Folgen ist deutliches Crossover zu erkennen. Während Barry Allen bereits in der zweiten Staffel von „Arrow“ zu sehen war, wird dessen Hauptdarsteller Stephen Amell schon im Pilot am morgigen Dienstag über den Bildschirm streifen. Dort werden die zentralen Charaktere vorgestellt und aus Barry Allen besagter „The Flash“, womit die neue Abenteuer-SciFi-Serie ein fulminanten und vor allem blitzsauberen Start feiern kann.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter