Stolz und Verlangen von Sylvia Day – Unser Buchtipp

Stolz und Verlangen von Sylvia Day

Stolz und Verlangen von Sylvia Day

Was bedarf es, um ein richtig gutes Buch zu schreiben – Komplizierte Konstrukte im Handlungsverlauf, Charaktere mit den Eigenschaften eines besonderen Actionhelden oder eine undurchdringliche Geschichte? Nichts von alledem. Man benötigt lediglich die Hingabe des jeweiligen Schriftstellers, Menschen, mit denen sich der Leser identifizieren kann und einen Plot, der Alltägliches behandelt. All das vereint Sylvia June Day nicht zum ersten Mal. Schon ihre Crossfire-Trilogie war ein voller Erfolg und avancierte binnen weniger Wochen zum gefeierten Weltbestseller. Gleiches hat die US-Amerikanerin mit ihrem neuen Roman „Stolz und Verlangen“ auf der Agenda. In einer Woche erscheint der Roman endlich in Deutschland. Klar ist schon jetzt, dass da ein 320 Seiten starkes, prickelndes Erlebnis auf uns wartet.

In ihr schlummern Stolz und Verlangen

Eliza Martin hat vieles von dem, was die Gesellschaft für ein erfülltes Leben als förderlich ansehen würde. Die reiche Erbin erfreut sich ihres jungen Alters, ist kerngesund und sehr hübsch. Die Verehrer stehen Schlange, sie alle wünschen sich, an ihrer Seite durch das Leben zu wandeln. Eliza hingegen wirkt äußerst wählerisch, scheint sich für keinen so recht entscheiden zu können. Das sorgt beim Leser dafür, dass man zu Beginn von „Stolz und Verlangen“ ein wenig Distanz zur Hauptprotagonistin wahrt. Allerdings hat sie für ihr Verhalten schlagfertige Argumente, müssen doch die Beweggründe der meisten Anwärter in Frage gestellt werden. Zusätzlich zu den gierigen Heiratsschwindlern hat sie noch das Problem, dass irgendwer sie in letzter Zeit ausführlich zu beobachten versucht. Es wird Zeit, sich einen Mann an die Seite zu holen, der ihre Sicherheit garantiert.

Stolz und Verlangen – Ein Bond an der Seite

Genau hier tritt Jasper Bond auf die Bühne. Dieser würde den gewünschten Job gerne übernehmen, ist aber zu gutaussehend und ein Stück zu groß, um sich unauffällig in Elizas Gefolge zu mischen und sie so von ihren Lasten zu befreien. Dennoch soll er die Chance erhalten und Eliza Stück für Stück näherkommen. Bond macht daraus ein Spiel und genießt es zunehmend, die junge Frau von all seinen Qualitäten zu überzeugen. Womöglich ist der männliche Part in „Stolz und Verlangen“ auch noch für weitaus höhere Aufgaben in Elizas Leben berufen.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter