Buchtipp – Stirbt ein Bediensteter während der Dienstreise, so ist damit die Dienstreise beendet

Der Titel ist etwas umständlich, macht aber umgehend deutlich, worum es in diesem Hörbuch geht: Stirbt ein Bediensteter während der Dienstreise, so ist damit die Dienstreise beendet ist ein lustiges und vor allem unterhaltsames Buch zu unserer herrlichen, deutschen Beamtensprache. Wahrscheinlich hat schon jeder von uns einen offiziellen Schriebs bekommen, bei dem man dreimal nachlesen musste, um zu verstehen, worum es überhaupt geht. In Beamtenstuben macht man sich wohl einen Spaß daraus und versucht mit besonderem Eifer, normales Deutsch möglichst umständlich auszudrücken. Ansonsten könnten die Betreffenden es ja eventuell verstehen. 😉

Das Hörbuch basiert auf dem gleichnamigen Sachbuch und wird von Urban Priol gelesen. Er versteht es sehr gut, durch den Einsatz von verschiedenen Sprachen das Geschriebene lebendig werden zu lassen und die Pointen herauszuarbeiten.

In 38 Tracks von verschiedener Länge werden die unterschiedlichsten Themen angegangen, von Versicherungen bis hin zu Steuern. Der Autor Norbert Golluch selbst sagt, dass er die Beispiele zum Teil aus dem Internet entnahm und selbst noch welche hinzugedacht hat. Dennoch ist vieles, zumindest für mich, neu gewesen und nicht „aufgewärmt“.

Mir persönlich hat die ungewollte Komik in der deutschen Sprache ungemein zugesagt und im Grunde kann man das auch nur mit Humor nehmen, wenn man an die nächste, fällige Steuererklärung denkt. Und ein bisschen Bildung steckt hier natürlich auch drin, da man Beamtendeutsch nun zum Teil übersetzen kann.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter