Unser Buchtipp: Solange es Schmetterlinge gibt

Es ist leicht, in der Sonne zu tanzen. Es im Regen zu tun – das ist die Kunst.

Mit diesen Gedanken entführt Hanni Münzer den Leser in die Welt ihres berühmten Liebesromans  „Solange es Schmetterlinge gibt“. Dieses Jahr erschien dessen Neuauflage auch als gedrucktes Buch. Sofort nach seinem Erscheinen stieg der Titel der talentierten Autorin in die Top-20 der SPIEGEL-Bestsellerliste. In ihrem Werk gibt es zudem ein kurzes Wiedersehen mit Marlene und Trudi  – den beliebten Protagonistinnen aus Band 2 der mitreißenden Honigtot-Saga. Aber wer steckt eigentlich hinter dem Namen Hanni Münzer? Schon immer war Hanni Münzer leidenschaftliche Leserin. Mit der Veröffentlichung ihres Debüts „Die Seelenfischer“ 2013, begann für sie sogleich eine steile Karriere als Schriftstellerin. Nach dem großen Durchbruch erscheinen ihre Bücher mittlerweile auf 15 Sprachen. Bereits mehr als 1,8 Millionen Leser weltweit konnte sie für ihre Werke begeistern.

Solange es Schmetterlinge gibt, gibt es Hoffnung …

9783961610037_A29251575_CBILDDie Grundschullehrerin Penelope ist glücklich verheiratet, bis ein furchtbarer Schicksalsschlag ihre Familie auseinanderreißt. Sie verlässt ihren Mann und zieht sich von ihren Freunden und Verwandten zurück. Somit widmet sie ihre ganze Kraft und Zeit ihren Schülern. Doch dann lernt die einsame Penelope ihre 80-jährige schwer kranke Nachbarin Trudi Siebenbürgen kennen. Zufällig erfährt die Grundschullehrerin das Geheimnis der alten Trudi und wird in den Bann dieser faszinierenden Persönlichkeit gezogen. Nach und nach entsteht eine gute Freundschaft zwischen den beiden Frauen.  Eines Tages zieht der junge Jason ins gleiche Haus ein. Dabei spielt er seine ganz eigene Rolle auf Penelopes neuem Weg. Der sympathische Jason und die lebenslustige Trudi lassen den Mut jedoch nicht sinken und zeigen Penelope, dass man die schönsten Seiten des Lebens in jedem Alter genießen kann. Denn solange es Schmetterlinge gibt, gibt es sicherlich auch noch Hoffnung.

Solange es Schmetterlinge gibt – ein Bestseller von Hanni Münzer

Mit diesem Roman liefert die Autorin einen äußerst emotionalen Roman, der zum Nachdenken einlädt. Denn Münzers Liebesroman beinhaltet nahezu alle Facetten des menschlichen Lebens und somit die gesamte Bandbreite an Emotionen. Der Schmetterling ist dabei als Symbol der Veränderung: Eine Veränderung, wonach sich die Protagonistin sehnt. „Solange es Schmetterlinge gibt“ ist eine herzergreifende Geschichte. Darin setzt sich die deutsche Schriftstellerin mit Themen wie z.B. Religion, Neuanfängen, zwischenmenschlichen Beziehungen und Problemen auseinander. Ein absolut lesenswertes Buch!


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter