Serientipp: Supernatural

SupernaturalWenn etwas als ‚übernatürlich‘ charakterisiert wird, dann kann es etwas Sonderbares darstellen oder thematisieren. In Bezug auf eine Fernsehserie kann dieses Attribut aber auch mit einer gewissen Wertschätzung in Verbindung gebracht werden. Sie wäre in dem Sinne übernatürlich, dass sie besonders gut ankommt und von vielen Zuschauern bewundert wird. Im Fall der US-Mysteryserie „Supernatural“ trifft letztlich beides zu. Die in den USA im Oktober anlaufende neunte Staffel ist ebenso ein Zeichen für den Erfolg wie auch die äußerst hohen Einschaltquoten in Deutschland und anderen Ländern, wo die beiden Brüder Sam und Dean es mit dem Übernatürlichen aufnehmen.

Geisterjäger 2.0

Die Welt von Dämonen, Außerirdischen und anderen Monstern zu befreien, ist an sich keine vollkommen neue Idee. Schon Serien wie „Akte X“, „Ghostbusters“, „Buffy“ oder „Charmed“ behandelten ähnliche Plots. „Supernatural“ aber kann als eine besonders moderne Version angesehen werden. Behandelt wird der Kampf gegen Wesen aus den verschiedensten Kulten und Religionen der Welt. Im Mittelpunkt steht auch eine äußerst menschliche Thematik. So geht es den zwei Hauptakteuren Dean (Jensen Ackles) und Sam Winchester (Jared Padalecki) bei ihren täglichen Taten nicht nur darum, die Welt ein Stückchen besser zu machen. Vielmehr ist alles dem Gesamtziel untergeordnet, denjenigen Dämonen zur Strecke zu bringen, der einst ihre Mutter aus dem Leben riss.

Zwei Brüder, die sich perfekt ergänzen

Nicht nur die Darsteller Ackles („Smallville“) und Padalecki („Gilmore Girls“) scheinen sich perfekt zu ergänzen, auch die von ihnen gespielten Charaktere tun es. Dean ist etwas aufbrausender und der ältere der beiden Brüder. Schon seit seinen Kinderjahren hat er sich mit seinem Vater auf Geisterjagd begeben. Sam hingegen ist der ruhige und in sich gekehrte Collegestudent. Er erklärt sich erst für den Kampf gegen Dämonen bereit, als Vater John (Jeffrey Dean Morgan) spurlos verschwindet und Dean ihn zur Mitarbeit anstachelt. Dass der gemeinsame Kampf gegen das Böse durchaus hohen Unterhaltungswert besitzt, zeigt sich im Entschluss von Pro7, Ende August direkt an die derzeit laufende sechste Staffel die siebte anlaufen zu lassen. Dort werden Fans dann weiterhin in den Genuss einer Serie kommen, bei der sich wiederkehrende Elemente mit immer wieder neuen Überraschungen perfekt ergänzen.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter