Sensation für Avatar-Fans: James Cameron plant Fortsetzung

Klartext: damit deutschland wieder in Fahrt kommtZum wiederholten Male schaffte Star-Regisseur und selbsternannter „King of the World“ James Cameron, den erfolgreichsten Film aller Zeiten: Avatar. Das 3D-Meisterwerk des Amerikaners hat sogar seinen vormals erfolgreichsten Film – Titanic – in den Schatten gestellt und schon bis heute mehr eingespielt. Mit astronomischen Produktionskosten von 237 Millionen US-Dollar gilt Avatar als eine der teuersten Filmproduktionen der Welt.


Bis 31. Janaur 2010 (Avatar läuft noch in den Kinos) spielte der Film bereits fast 600 Millionen US-Dollar ein. Das ist Rekord! Allein am ersten Wochenende waren es bereits fast 80 Millionen US-Dollar. Nur logisch, dass Cameron an eine Fortsetzung denkt. Dies schloss er jedenfalls in seinem Interview, welches er dem Nachrichtensender CNN letzte Woche gab, nicht aus.

Ursprünglich wollte Cameron Avatar bereits 1999 fertig stellen. Damals jedoch war die Special-Effects-Technik noch nicht so weit fortgeschritten und hätte das Budget auf über 400 Millionen US-Dollar aufgeblasen. Eine für damalige Produktionen unmöglich zu beschaffende Summe. Die Probleme einen Geldgeber zu finden, dürften sich bei dieser Erfolgsvorlage jedoch erledigt haben.

Tatsächlich hat es fast 10 Jahre gedauert bis Cameron Avatar fertig stellen konnte. Erst 2002 kamen ihm die ersten realistischen Gedanken an eine filmische Umsetzung seiner Vision. Überzeugt hatten ihn damals die Computeranimationskünste von Peter Jackson, der im ersten Teil von „Der Herr der Ringe“ mit Gollum einen nahezu perfekt animierten Charakter erschuf.

Die Geschichte um einen amerikanischen Soldaten, der auf eine Mission zum Planeten Pandora geschickt wird, ist ein wahres Film-Erlebnis. Hin- und hergerissen zwischen seiner Pflicht und seiner Zuneigung für die Urbewohner Na’vi beginnt ein herz- und actionreiches Drama in den aufwendigsten und schönsten Bildern der Filmwelt.

Schon gewusst? Der Unterschied zwischen einem Avatar einem Na’vi liegt quasi auf der Hand: die Avatare haben fünf Finger und die Na’vi vier. Achten Sie mal darauf:



Mit neun Oscar-Nominierungen geht Avatar als Favorit ins Rennen um den begehrtesten Filmpreis der Welt. Ab 07. März erfahren wir mehr…


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter