Rihanna – Rated R „Superstar“

Rihanna Rated R„Rihanna is back“, or „the wait is ova!“ So oder so ähnlich klingen die Meldungen zum neuesten Album von Rihanna – Rated R. Die erst 21-jährige Sängerin hat damit schon ihr viertes Album herausgebracht und kann von daher wohl als äußerst fleißig angesehen werden. Doch wer ein zweites „Good Girl Gone Bad“ erwartet, wird enttäuscht werden. Denn Rated R ist etwas anderes. Die Sängerin scheint erwachsen zu werden, oder zumindest ihren neuen Stil zu suchen.

Denn wo vorher knallige Popsongs waren, die auch mal einen Club zum Beben brachten, finden wir bei Rated R düstere Musik. Russian Roulette ist da erst ein Vorgeschmack auf die anderen Songs. Vielleicht hat es was mit ihrer Trennung und dem Skandal um Chris Brown zu tun. Auf jeden Fall spiegeln sich in diesem Album viele Erlebnisse ihrer Vergangenheit wider und es macht den Anschein, als singe sie es sich von der Seele.

Das Album ist auch nicht unbedingt ohrwurmverdächtig, wie es bei vielen ihrer alten Songs der Fall war. Stattdessen muss man es sich öfter anhören, aber dann kommt das große Aha-Erlebnis. Die Texte haben Tiefgang und können durchaus überzeugen. Man findet irgendwann den Zugang und merkt, an was für ein tolles Album man hier geraten ist.


Ein Kommentar zu “Rihanna – Rated R „Superstar“” Eigenen verfassen
  1. Marco

    Super Review! Kann dem Autor voll und ganz zustimmen!
    Meine favorits: wait your turn, russian roulette, fire bomb, the last song

    20.12.2009
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter