Prominente Autoren signieren Bücher – 21. März

Die heutige Signierstunde ist eine Empfehlung jenseits von Promitum und Starrummel. Hier geht es um eine Legende, die bis heute ihren Platz im Leben von Millionen von Menschen hat, bzw. umgekehrt, denn hier wird Millionen Menschen ein Platz in einer Legende ermöglicht: Dem Namen Benz. Doch geht es hier weniger um den Erfinder und Begründer einer der wichtigsten Automarken der Welt, Carl Benz, sondern um seine, ihm stets zur Seite stehenden Frau Bertha Benz.

Angela Elis – „Mein Traum ist länger als die Nacht“ – 14.00 Uhr

„Mein Traum ist länger als die Nacht“ ist ein Buch über eine außergewöhnliche Frau, die an der Seite eines großen deutschen Erfinders durch die Höhen und Tiefen des Lebens ging: Bertha Ringer, spätere Frau von Carl Benz. Er ist der Kopf, sie ist das Herz. Wenn er verzweifelt, drängt sie vorwärts. Sie ergänzen sich und sind sich gegenseitig Antriebskraft und Ruhepol. Bertha Benz war die erste Frau der Welt, die sich unerschrocken in einen der ersten, neu entwickelten, pferdelosen Straßenwagen setzt und einfach losfährt. Angela Elis erzählt in ihrem Buch die Lebensgeschichte dieser beiden Pioniere: lebendig, klug und unterhaltsam. Wie sie einander begegnen, sie ihr gutbehütetes Elternhaus verlässt und es gegen ein beschwerliches Leben auf dem Fabrikgelände eintauschen und wie sie ihm ihr gesamtes Erbe gibt, damit er seine Lebensträume verwirklichen kann. Die Biographie von Bertha und Carl Benz ist eine außerordentliche deutsche Geschichte, die in der Zeit der Industriellen Revolution beginnt, von den Errungenschaften dieser Zeit und der Beschleunigung des Lebens erzählt und schließlich im Zweiten Weltkrieg tragisch beendet wird. Aber mehr noch als dies ist „Mein Traum dauert länger als die Nacht“ die Geschichte einer starken Frau und einer unerschütterlichen Liebe, in der Träume stärker sind als die Realität und alle nächtlichen Zweifel überstanden werden können.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter