Office 2010 – Preise und Upgrademöglichkeiten

Es ist immer wieder das gleiche Spiel. Produktstarts beginnen meist in den USA und Preise werden zunächst in Dollar angegeben. So auch bei dem neuesten Sprössling aus dem Hause Microsoft – Office 2010. Office 2010 soll etwa gegen Juni erscheinen und dem Bürohengst neuen Aufwind geben.

Dazu haben die Programmierer wieder einmal die Oberfläche optisch angepasst. Schon Office 2007 konnte mit seiner Ribbon-Oberfläche überzeugen, welche nun noch weiter aufgebohrt wurde und noch mehr Komfort bieten soll. Es sollen nur die nützlichen Tools für den jeweils passenden Moment eingeblendet werden. Man hat sich zudem um noch mehr Kompatibilität untereinander und mit online-Lösungen bemüht. Weg vom allzu desktopbasierten Ansatz, hin zur Cloud! Schon alleine um Google Docs Paroli bieten zu können.

Weniger erfreulich sind die Umsetzungen der Preise vom Dollar zum Euro. Wenn man bedenkt, dass der Euro weiterhin sehr viel stärker als der Dollar ist, sind einige Preise doch sehr unverständlich. Doch seht selbst in der Tabelle:

office preise

Wer übrigens zwischen dem 5. März und dem 30. September eine Office 2007er Version erwirbt, bekommt ein kostenloses Update auf das 2010er Pendant. Das Upgrade wird dann heruntergeladen, nachdem man das vorige Produkt lizenziert und aktiviert hat. Außerdem benötigt man noch eine Windows-Live ID.


office 2010 upgrade


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter