Oscars 2016: Das sind die Nominierten

The RevenantIn knapp einem Monat ist es soweit. Im Dolby Theatre zu Los Angeles werden wieder die Academy Awards verliehen. Zum 88. Mal richtet sich dann das globale Interesse auf die größten und erfolgreichsten Filme des abgelaufenen Jahres. Traditionell werden einige Wochen zuvor die Kandidaten preisgegeben sowie die Golden Globes verteilt, die schon einmal einen Ausblick auf die Entscheidungen der Akademie geben. Großer Gewinner war da in diesem Jahr das Drama „The Revenant“ mit Leonardo DiCaprio in der Hauptrolle. Neben diesem können aber auch viele weitere Schauspieler und grandiose Filme auf die begehrte Auszeichnung hoffen.

The Big ShortDie Nominierten der Oscars 2016 – Von „The Revenant“ bis zu „Steve Jobs“

Satte zwölf Mal findet sich DiCaprios große Visitenkarte für die lange überflüssige Auszeichnung unter den Nominierten, darunter auch in drei der fünf Königskategorien. Zu den großen Konkurrenten von „The Revenant“ zählt in diesem Jahr ein wenig überraschend „Mad Max: Fury Road“, das mit insgesamt zehn Nominierungen an den Start geht und neben „ Bridge of Spies“ (6 Nominierungen), „Der Marsianer“ (7 Nominierungen) und „The Big Short“ (5 Nominierungen) ebenfalls gute Chancen im Rennen um den Besten Film hat. 16 Filme sind es insgesamt, die mindestens zweifach nominiert sind. Zu ihnen gehören auch das monumentale „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ und die autobiographische Darstellung „Steve Jobs“.

The Danish GirlOscars 2016: Die nominierten Darsteller – Alte Bekannte und frische Gesichter

Für „The Revenant“ erntete Leonardo DiCaprio bereits seinen dritten Golden Globe. Nun soll endlich der erste Oscar folgen. Seine Chancen stehen nicht schlecht, doch mit Matt Damon („Der Marsianer“) und Michael Fassbender („Steve Jobs“) hat er auch namhafte Konkurrenz. Bei den Damen können sich in erster Linie Jennifer Lawrence („Joy“) und Cate Blanchett („Carol“) berechtigte Hoffnungen machen. Erfrischend wirkte auch die Darbietung von Brie Larson in „Room“, die man vielleicht nicht sofort auf der Rechnung hat, die aber ebenfalls einen Golden Globe einheimste. Interessant ist auch die Auflistung bei den Nebendarstellern. Zu bestens bekannten Nominierten wie Christian Bale („The Big Short“) und Tom Hardy („The Revenant“) gesellt sich zum Beispiel Mark Rylance („Bridge of Spies“). Bei den Damen müssen sich Kate Winslet („Steve Jobs“) und Rachel McAdams („Spotlight“) mit der jungen Schwedin Alicia Vikander („The Danish Girl“) messen. Großartige Preisträger sind demnach auf jeden Fall vorprogrammiert, mit Chris Rock scheint auch der richtige Moderator für die Show gefunden.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter