Nintendo – Professor Layton und Lehrling Luke

Professor Layton und Lehrling LukeNintendo ist ja seit je her bekannt für seine Phantasie in spielen. Anstelle sich mit Grafiküberladenen Nonsens Spielen zu schmücken und jeglichen Hardware Rahmen zu sprengen, schaffen es die Leute von Nintendo anspruchsvolle und vor allem liebevoll gestaltete Spiele zu entwerfen, die wegen des Konzepts und nicht wegen der Grafik gekauft werden.

Denkspiele haben es den Japanern da wohl ganz besonders angetan und die Kunden geben ihnen Recht. Die Dr. Kawashima Reihe ist da ein beeindruckendes Beispiel. In eine etwas andere Richtung geht da das Spiel Professor Layton und das geheimnisvolle Dorf. Hier müssen sie den Professor samt Lehrling Luke 130 Kopfnüsse knacken lassen, die von leicht bis schwer und sogar fies alles beinhalten. Die Rätsel sind so angelegt, dass sie auch nicht der Mut verlässt und man am Ball bleibt.

Aufgrund des großen Erfolgs dieses Spieles, hat Nintendo nun auch schon den Nachfolger heraus gebracht: Professor Layton und die Schatulle der Pandora. Auch warten gut 150 Kopfnüsse darauf geknackt zu werden und somit ein „Hintern“ voll Arbeit, im aller positivsten Sinne.

Die beiden Spiele sind Nintendo typisch für jung und alt gleichermaßen geeignet und versprechen einige Stunden von Spannung und Abwechslung. Schöne Unterhaltung, die auch noch die grauen Zellen belebt.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter