Nicolas Cage – Seine besten Filme

Für viele große Hollywood-Stars ist die Berühmtheit ihrer Eltern oder anderer Familienmitglieder das Sprungbrett auf die ganz große Bühne. Man denke nur einmal an Will Smiths Nachwuchs. Es gibt aber auch welche, die sich bewusst distanzieren, ihre Identität verschleiern, um es ausschließlich mithilfe des eigenen Talentes zu schaffen. Als Nicholas Kim Coppola kennen ihn heute nur die wenigsten Kinogänger. Doch der Neffe der großen legende Francis Ford Coppola zählt zu den größten Schauspielern der letzten Jahrzehnte. Oscar-Preisträger Nicolas Cage wird vollkommen zurecht in einem Zuge mit Leuten wie Leonardo DiCaprio, Bruce Willis oder Johnny Depp genannt. Seine große Stärke liegt vor allem in der Bandbreite seiner Filme, die von Romanzen über Actionstreifen bis hin zu Abenteuerfilmen reicht. Mit der folgenden Top 5 gratulieren wir Nicolas Cage zu seinem 50. Geburtstag und gleichzeitig zu mehr als drei Jahrzehnten Schauspielkunst.

KnowingPlatz 5: Knowing (2009)

Im Mystery-Thriller „Knowing“ unter der Regie von Alex Proyas mimt Nicolas Cage Prof. Jonathan Koestler. Durch einen Zufall gelangt der Astrophysiker an 50 Jahre alte Zahlenreihen, die exakte Aussagen über sämtliche Katastrophen der folgenden Jahrzehnte treffen – Datum, Opferanzahl und Koordinaten benennen. Drei der Ereignisse sollen noch geschehen und Koestler kann aufgrund der Werte ablesen, wo das geschieht. Was er nicht weiß, ist, dass auch sein Sohn eine Bedeutung in der Geschichte tragen soll.

Lord of WarPlatz 4: Lord of War (2005)

Unter Andrew Niccols Regie sorgte Nicolas Cage im Drama „Lord of War“ für Aufsehen. In der Rolle des Waffenhändlers Yuri Orlov spielt er mit dem Thema Krieg. Nach holprigem Start in New York dehnt er seine Geschäfte auf die ganze Welt aus und wächst zum Global Player. Dieser hat an beinahe jedem Krieg seinen Anteil und bestückt manchmal sogar beide Parteien mit einem reichhaltigen Waffenarsenal.

Con AirPlatz 3: Con Air (1997)

Schon im alten Jahrtausend war Nicolas Cage in zahlreichen Filmhighlights zu bewundern. Neben seiner Oscar-Darbietung in „Leaving Las Vegas“ und der Romanze „Stadt der Engel“ stach besonders „Con Air“ hervor. Nachdem Ex-Soldat Cameron Poe endlich seine lange, natürlich unberechtigte, Haftstrafe abgesessen hat, winkt ihm die Freiheit. Lediglich die Überführung steht noch aus. Während dieser wird das Spezialflugzeug, in dem die gefährlichsten Verbrecher der USA sitzen, von diesen gekapert. Neben dem Plot glänzt Simon Wests Regiedebüt auch durch hochrangiges Personal – John Cusack, Ving Rhames und John Malkovich.

Vermächtnis der TempelritterPlatz 2: Das Vermächtnis der Tempelritter (2004) & Das Vermächtnis des geheimen Buches (2007)

Die beiden Schatzjäger-Teile von Jom Turtletaub getrennt zu betrachten, wäre falsch. Denn beide hängen unmittelbar miteinander zusammen. Mit Diane Kruger und Justin Bartha an seiner Seite entdeckt Nicolas Cage als Benjamin Franklin Gates zwei der größten Artefakte der Menschheit. Im ersten Teil verrät bereits der Titel, dass es um den legendären Schatz der Tempelritter geht. Im zweiten Abenteuer begibt er sich auf die Suche nach dem geheimen Buch des Präsidenten, um eine alte Verschwörung ins rechte Licht zu rücken. Genretypisch stellen sich bei der Suche nach großen Mysterien einige Gegner in den Weg.

NextPlatz 1: Next (2007)

An der Spitze unserer Toplist platziert sich ein Film, den Nicolas Cage wie auch „Lord of War“ oder „Duell der Magier“ selbst mitproduziert hat. „Next“ von Regisseur Lee Tamahori ermöglicht es Hauptprotagonist Chris Johnson in die Zukunft blicken zu können und so diese bewusst zu manipulieren. Spannend ist das, weil dieser sechste Sinn immer nur einen Blick für ein paar Minuten ermöglicht. So wird die Story, in der auch Julianne Moore und Jessica Biel tolle Momente haben, zum rasanten Actionspektakel, in welchem Chris einen Anschlag auf L.A verhindern soll.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter