Nichtlustig – Das Spiel

Nichtlustig. Das Nichtlustigmuss man erst mal so im Raum stehen lassen. Was ist Nichtlustig, mal abgesehen von dieser komischen Rechtschreibung? Spontan kommen einem da natürlich die wildesten Assoziationen. Lustig ist sich mit einer Feder zu kitzeln, nichtlustig wenn das Huhn noch daran ist. Lustig ist eine Torte im Gesicht, nichtlustig wenn es das eigene Gesicht ist. Lustig ist das Auf und Ab einer Achterbahn, nichtlustig wenn es die des Lebens ist.

Man könnte diese Reihe wohl unendlich fortsetzen, oder auch philosophische Dispute über Komik, Witz und Humor führen. Schwarzer Humor ist ja genau mein Ding, z.B.:

Was ist blau und voller Titten? Ein Müllsack auf der Krebsstation!

Mir ist klar, dass dieser Witz, sofern man ihn als solchen bezeichnen möchte, ungemein provozierend, bis hin zu beleidigend sein kann. Aber manche Menschen finden ihn eben auch lustig. Es ist eben wie mit Geschmack, es lässt sich ganz vortrefflich darüber streiten, oder eben auch nicht.

Ein Würfelspiel, das hoffentlich nicht so viele Kontroversen auslösen wird, aber dennoch Unterhaltung bietet, ist Nichtlustig. Wer Kniffel mag, wird dieses Spiel lieben mit seinen verschiedenen Würfelkombinationen und den zahlreichen Aktionskarten. Doch Vorsicht, es heißt ja Nichtlustig und kann seinem Namen bisweilen alle Ehre machen, vor allem wenn man verliert…nichtlustig!


Ein Kommentar zu “Nichtlustig – Das Spiel” Eigenen verfassen
  1. Micha

    Das ist ja echt cool ! Ich liebe die Bücher und werde mir auf jeden Fall das Spiel holen.

    21.07.2009
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter