Nero Multimedia Suite 10

Nero Multimedia Suite 10In der nunmehr zehnten Auflage, Nero Multimedia Suite 10, hat Nero einiges verändert. Das fängt schon beim Installieren an. Denn die hauseigene Installationsroutine wurde durch Installshield ersetzt, was dafür sorgt, dass die Programme wesentlich schneller auf Ihrem Computer eingerichtet sind.

Nero Burning Rom hat nun Disc-Spanning mit an Bord, d.h. die Software ist in der Lage, große Dateien oder Verzeichnisse auf mehrere Datenträger zu verteilen und anschließend wieder zusammenzusetzen.

Nero Vision Xtra ist für all jene interessant, die hier und da mal ein Video schneiden möchten und sich nicht in so umfangreiche Programme wie Adobes Premiere hineinarbeiten wollen. Vision Xtra schneidet und recodiert auf Wunsch und wird dabei auch von Nvidias CUDA unterstützt, damit es noch schneller geht.

Der Media Hub organisiert Ihre Multimedia-Dateien, wie Filme, Musik etc. unter einer Oberfläche. Dabei wird nicht mehr eigenständig mit dem Nero Scout gesucht, sondern einfach die Windows 7 Mediendatenbank abgefragt, sofern vorhanden. Das schont Ressourcen.

Natürlich sind auch weiterhin die kleinen Kopier– und Analysetools vorhanden, die man schon aus vorherigen Nero Suiten kennt.

Unter Nero Startsmart werden alle Funktionen zusammengefasst und man erhält einen schnellen Einstieg zu den wichtigsten Programmen, ohne die Übersicht zu verlieren. Die Software zeigt sich agiler als das zuvorige Nero 9 und ist das ideale Gesamtpaket für alle, die hier und da Kopieren, Brennen, Backups und ähnliche Dinge machen möchten.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter