Musiktipp: MIA. reden Tacheles

Sie ist zurück, die deutsche Antwort auf die Frage, was richtig gute Laune macht. Mit zwölf neuen Tracks meldet sich die Elektropop-Gruppe MIA. um die Sängerin Mieze Katz eindrucksvoll zurück und so darf man sich bereits auf den Freitag dieser Woche freuen, an dem mit „Tacheles“ das mittlerweile fünfte Album der Band veröffentlicht wird. Die bisher erfolgreichsten Single-Auskopplungen „Tanz der Moleküle“ und „Mein Freund“ schafften es immerhin unter die deutschen Top20 und sind dem einen oder anderen ganz sicher noch als Ohrwurm erhalten geblieben. Die Gruppe macht seit knapp 15 Jahren gemeinsam Musik und auch wenn sich die Zusammensetzung verändert hatte, bleibt man stets dem eigenen flippigen Stil treu. Mit „Tacheles“ schaffen die vier nun einen weiteren Meilenstein.

Neben der aktuellen Single „Fallschirm“ sorgen auch die anderen elf Kompositionen für gute Laune ohne Ende und bieten sich von daher eigentlich zu jeder Zeit und an jedem Ort an. Ein wenig forsch wirkt die kurze Nummer „Aufruhr“, nachdenklich hingegen „Brüchiges Eis“. Mit „Rien ne va plus“ und „La Boom“ beweisen Mieze, Andy, Bob und Gunnar Fremdsprachenkenntnisse. Diese beiden sind aber wie alle anderen auch für den nicht Französischsprechenden ohne Probleme verständlich, was vor allem darin liegt, dass MIA. einmal mehr es schaffen, mit wenig Text viele Aussagen zu treffen.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter