Musiktipp: IVY – Das neue Album der Voice of Germany Gewinnerin

Mittlerweile weiß man sehr wohl um die Sonderstellung der Casting-Sendung „The Voice of Germany“ innerhalb der deutschen TV-Landschaft. Erstmalig fand man hier, abseits von Blamagen, Beleidigungen und Schicksalsschlägen, echtes Talent, Stimmgewalt und Gesang als Kunstform. Kritiker munkelten, dass die finale Entscheidung sehr wahrscheinlich zu Gunsten von Max Giesinger ausfallen würde, der mit charismatischem Dackelblick Bravo-Leserinnen akquirierte. Eine Kandidatin jedoch bezauberte durch bescheidene Zurückhaltung, die aber ihre Ausstrahlung nur noch mehrte – Ivy Quainoo. Ihr erster Auftritt, eine fabelhafte Version des Hits „American Boy“, überzeugte auf ganzer Linie, obwohl er dem Original insgesamt doch sehr ähnlich war. Aber daran gemessen war es zweifelsohne eine bemerkenswerte Leistung. Ihre samtige Stimme erklang taktsicher mit himmlischer Leichtigkeit und ließ für künftige Sendungen Großes erwarten.

Leider folgte dieser imposanten Vorstellung eine nur sehr mäßige Songauswahl, die schnell verhängnisvoll hätte enden können. Doch umso besser passte die eigens für sie komponierte Single „Do you like what you see“, die klingt, als hätten Morcheeba den neuen James Bond-Soundtrack auf einer Südseeinsel eingespielt. Mit bravoröser Coolness präsentierte sie das Lied, das ihr Leben verändern sollte. Schon beim ersten Hören fühlte man sich eher an einen internationalen Chartstürmer als an die Siegersingle einer Casting-Show erinnert. Mit der Band „Florence + the Machine“ lieferte sie anschließend eine mehr als würdige Zugabe. Es war mit Sicherheit ein Risiko, zusammen mit der englischen Sirene Florence Welsh zu singen, die wahrlich ihre eigene Liga darstellt unter den Weltklassesängerinnen unserer Tage, aber Ivy brillierte ungeschliffen und dadurch nur noch natürlicher. Diese Sendung hat zur Abwechslung gehalten, was sie zu Beginn versprach und schenkte Deutschland eine Stimme, der man wirklich gerne zuhört. Man darf auf ihr Release-Album „IVY“ gespannt sein, welches heute erscheint. Jetzt wird sich schlussendlich zeigen, in welchem musikalischen Gewand Ivy Quainoo in Zukunft die Bühnen dieser Welt betritt.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter