Music made in Germany: Die besten deutschen Hits

Castingshows sind eigentlich eine tolle Sache. Sie unterhalten Millionen an den Fernsehern und füllen die Hallen, in denen die Kandidaten auftreten. Diesen wiederum wird eine Chance gegeben, etwas mit dem eigenen Talent anzustellen und das Hobby zum Beruf zu machen. Ein wenig auffällig scheint mir, dass in diesen modernen Gesangswettbewerben wenig deutsche Titel gesungen werden, und das, obwohl Deutsch doch so eine schöne Sprache ist. Aber nein, häufig scheitern jene, die sich an deutschen Titeln versuchen, und eigentlich sind auch alle Debütsingles der Sieger auf Englisch konzipiert. Grund genug, mal drei Varianten zu rühmen, die es hauptsächlich mit deutscher Musik geschafft haben, in Deutschland und auch außerhalb Erfolg zu haben.

Bendzko, Deutsch, MusikWenn Worte meine Sprache wären“ von Newcomer Tim Bendzko ist eine Hommage an die deutsche Sprache, nicht umsonst sind alle dreizehn Titel in Deutsch verfasst. Die Songs sind melodisch und versprühen eine Menge Emotionen, auch wenn nicht immer ersichtlich ist, was der Berliner seinen Zuhörern mitgeben möchte. Vielleicht ist gerade das sein großer Pluspunkt. Neben der erfolgreichen Debütsingle „Nur noch kurz die Welt retten“, die es bis auf Chartplatz 2 schaffte, ist es vor allem der Titelsong, der schon bald ganz oben in den Charts zu finden sein dürfte und die Platte absolut lohnenswert erscheinen lässt.

Samy Deluxe, Hip Hop, DeutschDer deutsche Hip Hop ist durchzogen vom Gangsterrap. Bushido, Sido und Co. müssen sich aber auch heute noch mit einem Mann aus Hamburg messen, der seit mehr als einem Jahrzehnt das Genre prägt. Samy Deluxe ist gereift und sich dennoch treu geblieben. „SchwarzWeiss“ erinnert an die großen Tage von „Weck mich auf“ und setzt sich aus 16 Tracks zusammen, die mehr Inhalt haben als das meiste, was sich heute auf dem Markt Hip Hop finden lässt. Samy erzählt nicht, was er für große Autos fährt oder wie viele Frauen er in seinem Leben hatte, er spricht vielmehr von tiefgehenden Geschichten, in denen auch mal ein Schlagzeug den Takt angibt.

Söhne Mannheims, Musik, DeutschBleiben noch die Söhne Mannheims, die ihrer Stadt mit „Barrikaden von Eden“ das nächste Denkmal in die deutsche Musikgeschichte meißeln. Zwar finden sich unter den 14 Songs auch zwei in Englisch, Xavier und Co. haben mittlerweile aber so viel für den Stand der deutschen Sprache innerhalb der deutschen Musik getan, dass wir da drüber hinwegsehen können. Die Texte, die viel aussagen und noch mehr mitgeben, bieten im mittlerweile vierten Studioalbum gewohnte Tiefe und nebenbei auch eine gewisse Angriffslust, die sich zwischen den Liedern und vor allem im Highlight des Werkes, „Wir“, in Perfektion zeigt.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter