Meet & Greet mit Ken Follett – Eine Lesereise zu „Sturz der Titanen“

Ken Follett – der erfolgreiche Bestseller-Autor von epochalen Werke wie „Die Säulen der Erde“ oder „Die Tore der Welt“ ist den meisten Lesern für sein Geschick, komplexe und dennoch leicht zu lesende Handlungen zu konstruieren, bekannt. In seinem neuesten Werk „Sturz der Titanen“ verlässt er jedoch die Thematik des mittelalterlichen Kathedralenbaus und wendet sich und seine Fähigkeiten dem frühen 20. Jahrhunderts zu.

Im Zentrum dieses epochalen Romans stehen drei Familien, deren Wege und Schicksale sich während der Zeit des ersten Weltkriegs kreuzen und schließlich in einem beeindruckenden Panorama aus Diplomatie, Intrige und Familienkonflikten verflechten. Ken Follett schafft es in seinem Werk erneut die vielschichtigen Konflikte in Gesellschaft, Politik und Familien miteinander zu verbinden und spiegelt hierbei ein detailliertes Bild der damaligen Situation Europas wieder, welches sich am Rande des Zusammenbruchs befindet und durch die Ermordung des österreichischen Thronfolgers in einen Wirbel aus Krieg und Elend gezogen wird.

Der Sturz der Titanen ist als Auftakt einer dreiteiligen Romanreihe konzipiert, die die Geschichte Europas im 20 Jahrhundert erzählt. Hierbei treffen die drei Familien aus „Sturz der Titanen“ auch in den Folgeromanen durch die verschiedenen Schauplätze und Generationen hinweg aufeinander; dies verriet Ken Follett auf seiner großen Lesereise zur Veröffentlichung seines neuen Meisterwerkes. Ein exklusives Meet & Greet am 19. November mit dem Bestsellerautor, das von buecher.de organisiert und verlost wurde, gewann buecher.de-Kundin Heike S. aus Gießen. Sie konnte sich nicht nur über das Treffen mit Ken Follett freuen, sondern gewann auch eine Übernachtung inklusive Frühstück im 4 Sterne NOVOTEL München City.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter