Kokowääh – Der neue Film von und mit Til Schweiger

Hinter dem Namen Kokowääh verbirgt sich das französische Coq au vin, oder einfach nur ein Geflügelgericht. Eben selbiges soll Henry, gespielt von Til Schweiger, ganz hervorragend kochen. Das jedoch nur als Exkurs. Die Story hinter dem neuen Film von Produzent, Drehbuchautor, Regisseur und Hauptdarsteller Til Schweiger ist ein wenig kniffliger.

Henry versucht sich als Drehbuchautor, bisher jedoch nicht sonderlich erfolgreich. Auch privat läuft es alles andere als gut, seitdem er mit seiner Ex, Katharina, getrennte Wege geht. Ein Silberstreif am Horizont könnte die Mitarbeit bei einer Bestseller-Adaption sein. Dumm nur, dass ausgerechnet die Ex mit von der Partie ist und mit ihm zusammenarbeiten soll. Das kann ja nur schiefgehen! Zu allem Überfluss steht plötzlich noch die kleine Magdalena, gespielt von Emma Schweiger, vor seiner Tür und behauptet, seine Tochter zu sein. Hinterlassenschaft eines One-Night-Stands, die nun so lange bei ihm wohnen möchte, bis ihre Mutter von einer Gerichtsverhandlung aus den USA zurückkommt.

Der Film hat, trotz ähnlichen bis gleichen Darstellern, nichts mit Zweiohrküken oder Keinohrhasen zu tun. Dennoch schlägt er von seiner Charakteristik in eine ähnliche Kerbe. Bei den Erfolgen ist das jedoch auch kein Wunder. Es ist wieder eine Geschichte, die berühren soll und alleine Emma Schweiger wird wohl in Scharen die Leute anziehen.

Wer die bezaubernde Filmmusik zu Kokowääh hören möchte, kann das schon jetzt tun.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter