Königsadler – Janne Ahonen

KönigsadlerBiografien gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Sehr gute, bis sehr belanglose und man stellt sich nicht selten die Frage, ob man eine Autobiografie von sich herausbringen muss, während man gerade einmal 25 ist. Doch es gibt auch hervorragende, die unterhalten und aufschlussreich sind. Eine solche ist Königsadler von Janne Ahonen. Wenn Sie jetzt denken: „Den Namen habe ich doch schon mal irgendwo gehört?“, dann liegen Sie damit goldrichtig. Denn der Finne ist 5-maliger Gewinner der Vierschanzentournee. Sie wissen schon, diese Wintersportart, wo die verrückten Magersüchtigen eine Schanze herunterjagen und 100-200 Meter tiefer und vor allem weiter wieder hoffentlich heil mit ihren Skiern aufkommen.

Janne Ahonen gilt eher als distanzierter Mensch, was aber in Wirklichkeit nicht unbedingt zutrifft. Seine Biografie verdeutlicht, mit was für einem Menschen man es hier wirklich zu tun hat. Mit viel Gefühl und Offenheit spricht er von sich und seinem Sport, in dem er es zu einem der Besten und zum vielfachen Rekordhalter gebracht hat. Das Buch selbst ist sowohl unterhaltsam, als auch spannend. Unterlegt mit vielen Farbfotos bekommt man einen Einblick in das Leben dieses Sportlers, der schon mit 15 in die Nationalmannschaft berufen wurde. Man erhält einen Blick hinter die Kulissen, das Training, die Diäten, die Leiden, die die Sportler Jahr für Jahr auf sich nehmen. Auch Martin Schmidt hat ein bewegendes Vorwort dazu geschrieben.

Ganz klar, eine sehr lesenswerte Lektüre für alle Wintersportfans.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter