Kinotipp – Tom Sawyer

Tom Sawyer, der Held aller Kinder, kommt in die Kinos. Tom Sawyer, ein Idol für die Kleinen, erobert jetzt auch die Kinoleinwand. Weder hat er übermenschliche Kräfte, noch ist er besonders gut in der Schule oder schwerreich. Vielmehr ist er ein ganz normaler Junge, dem Schule nicht gefällt und der anderen lieber Streiche spielt und das Leben auf sich zukommen lässt. Eben genau die Art Kind, die andere Kinder tief in sich selbst auch sind. Das ist wohl auch das Geheimnis seiner Faszination und selbst Erwachsene wünschen sich tief drinnen selbst eine Weile wieder Tom Sawyer zu sein.

In der deutschen Kinoverfilmung des Mark Twain-Bestsellers sind Tom und sein Freund Huck Finn Zeugen eines Mordes. Doch aus Angst vor dem Täter schweigen sie. Aber dann soll der eigentlich unschuldige Muff Potter hingerichtet werden. Tom und Huck stehen nun vor der Wahl. Wie werden sie sich entscheiden?

Die Verfilmung von Hermine Huntgeburth ist äußerst liebevoll gestaltet. Das vergleichsweise geringe Budget von 6,5 Millionen Euro merkt man dem Film kaum an und der Zielgruppe wird es egal sein, wenn nicht alles originalgetreu ist, und statt des Mississippis die Havel herhalten musste. Die Charaktere sind glaubwürdig und vor allem Muff Potter wird begeistern.

Wer lieber das Original lesen möchte, hat dazu selbstverständlich auch die Gelegenheit, oder Sie schauen sich die illustrierte Ausgabe zum Kinofilm von Tom Sawyer an…

Tom Sawyer Trailer


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter