Kinotipp: Green Lantern

Schon wieder eine neue Comicverfilmung, werden einige denken. Wenn es Ihnen wie mir geht, dann werden Sie zudem bisher nur recht wenig von dem Comic Green Lantern gehört haben. Warum also ins Kino gehen? Weil der Film um den grünen Superhelden einfach Spaß macht und neben bombastischen Special Effects erstklassige Unterhaltung verspricht.

Hal Jordan ist Testpilot und findet eines Tages ein abgestürztes Raumschiff mit einem sterbenden Alien darin, welches ihm eine folgenschwere Aufgabe überträgt. Er soll sich dem Green Lantern Corps, einer intergalaktischen Eliteeinheit, anschließen, um das Universum im Gleichgewicht zu halten. Keine einfache Aufgabe für den Playboy, denn Parallax, der Bösewicht des Films, muss aufgehalten werden, bevor alles aus den Fugen gerät.

Warner Bros. will eine neue Comicreihe im Kino etablieren, nachdem Harry Potter nun vollendet ist und auch Batman im kommenden Jahr wohl zum letzten Akt in die Kinos ruft. Gerade bei den Deutschen wird dieses Unterfangen jedoch nicht leicht umzusetzen sein, da die Comicreihe um Green Lantern hierzulande weitestgehend unbekannt ist. Doch Ryan Reynolds hat momentan gute Karten beim Publikum und könnte dementsprechend punkten. Bleibt zu hoffen, dass Green Lantern ein besseres Schicksal vorherbestimmt ist als Daredevil.

Wer sich zuvor etwas mit der Materie auseinandersetzen möchte, sollte entweder einen Comic aus der Green Lantern Reihe lesen oder sich Green Lantern: Emerald Knights auf DVD anschauen. Den Soundtrack zu Green Lantern gibt es selbstverständlich auch schon zu bestaunen.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter