Jules Verne wäre heute 183 Jahre alt

Ich finde es richtig, dass man Menschen auch noch Jahre, Jahrzehnte oder gar mehr als ein Jahrhundert nach ihrem Tod in Erinnerung behält. Mit Familienangehörigen sollten wir das auch tun und bei Leuten, die uns neben diesen prägten, sollte dies ebenfalls Gültigkeit tragen. Mit Jules Verne erblickte vor 183 Jahren einer der größten Personen der Literaturgeschichte das Licht der Erde und auch, wenn er mehr als einhundert Jahre vor dem heutigen Tag wieder von ihr verschwand, ist er ein Stück globaler Geschichte. Klassiker wie „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ oder auch „In 80 Tagen um die Welt“ gehörten zu meiner Entwicklung und werden hoffentlich auch noch zu seinem 283.Geburtstag gelesen.

Erst vor kurzem lief eine Hollywoodnachahmung von Vernes „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ im Deutschen Fernsehen, Jackie Chan war vor ein paar Jahren Teil einer anderen. Beide Beispiele zeigen, welch hohen kulturellen Status das Erbe des Franzosen für unsere heutige Welt trägt. Fiktive Geschichten über Mythen der Erde, welche viel Phantasie ermöglichen und den Menschen zum Träumen anregen – kurz gesagt Jules Verne. Das gilt neben den zwei angesprochenen Werken natürlich auch für „20.000 Meilen unter dem Meer“, das es aktuell auch als Brettspielvariante gibt und sich so jeder auf die Spuren von Käpt´n Nemo und seines legendären Unterwasserbootes „Nautilus“ begeben kann.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter