Jay-Z gewinnt den EMA für „Best Urban Act“

7 Grammys stehen schon auf seinem Kamin und nun auch noch ein EMA. Der Meisterrapper aus der Hochburg des guten Hip-Hops: New York war in 2 Kategorien nominiert. In der als Best Urban Act hat er die europäische Jury überzeugen können und hat nun eine Trophäe mehr.

Jay-Z

Die Ehrung hat ihn sichtlich selbst beeindruckt, denn nun mehr gehört er mit seinen 44 Jahren mittlerweile zum Alten Eisen. Rente?! Daran denkt der Mann, der sich im Top Ranking der weltweit meist verkauftesten Alben aller Zeiten mit den sagenhaften Beatles und „“The one and only“ Elvis messen. Denn unter Jay-Zs Namen gingen 40 Millionen Alben über die Ladentische dieser Welt. In seiner Karriere hat er so einiges erreicht. Neben 10 Albumdebüts, die mit Veröffentlichung auf Platz 1 der Charts landeten, Jay-Z der erste Künstler der mit Hip-Hop das Headline der Glastonbury Festival in Großbritannien machte.



Seit Kurzem ist nun auch endlich sein neustes Album „The Blueprint 3“ auf dem Markt und beweist wieder einmal das Er nicht kleinzukriegen ist, egal wie groß die Konkurrenz ist – Jay-Z bleibt der erfolgreichste Hip-Hop Künstler aller Zeiten. Die Rente muss daher noch warten und mit einer Frau wie Beyoncé an der Seite, lässt sich der Erfolg auch gleich noch besser genießen!


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter