Gekocht wird, was den Kindern schmeckt! – Die Kinderküche

Gesunde Ernährung war schon immer wichtig und besonders in der gegenwärtigen Zeit gewinnt dieses Thema immer mehr an Bedeutung. Im Zeitalter der Tütensuppen, Tiefkühlpizzen und anderen Fertiggerichte ist fast nur noch Chemie Bestandteil unserer Ernährung. Doch gerade für die Kleineren unter uns ist es wichtig, frühzeitig zwischen gesund und ungesund unterscheiden zu können. Dabei muss es nicht immer nur das Gemüse oder das Obst sein, welches gesund für die Kinder ist. Die meisten sind sowieso nicht begeistert von Rohkost. Solang man selber kocht und das ausgewogen tut und immer wieder Neues ausprobiert, kann es sogar Spaß machen. Außerdem schmeckt es gleich viel besser, wenn man selber entscheidet, welche Zutaten in den eigenen Topf kommen. Passend zu diesem Thema gibt es das Buch „Die Kinderküche„, in dem viele Rezepte zum Entdecken und Nachkochen zu finden sind. Das Sortiment reicht von Salaten über Nudeln, Suppen und Kartoffelgerichte bis hin zu süßen Leckereien. Die Anleitungen sind extra für Kinder ab acht Jahren geschrieben worden, sodass in der Kinderküche auch nichts schieflaufen kann. Viele Bilder und Zeichnungen unterstützen die Beschreibung der jeweiligen Kochvorgänge.

Ab sofort heißt es: Schluss mit Nörgeleien über Essen, was nicht schmeckt, sondern: Gegessen wird, was in der Kinderküche produziert wird. Damit ist Spaß und Genuss für jedes Kind garantiert.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter