Gametipp: Fußball Manager 13

Fußball Manager 13Manuel Neuer und Mesut Özil haben es geschafft. Sie sind nicht nur zwei der besten Ballästheten unseres Landes, in diesem Jahr stehen sie auch noch auf der abschließenden Liste zur Wahl des Weltfußballers. Neben Özil befinden sich dort noch fünf weitere Königliche von Real Madrid. Zu ihnen gehört mit Cristiano Ronaldo auch einer der heißesten Anwärter. Größter Konkurrent dürfte Technikfloh Lionel Messi sein, der beim FC Barcelona kickt. Jeder Trainer wünscht sich solche Fußballer. Am liebsten wäre es ihnen, wenn all die 23 Spieler, die sich zur Wahl stellen, im eigenen Team spielen würden. Dank dem Fußball Manager 13 ist das möglich, denn hier darf man wieder einmal am eigenen Dreamteam basteln.

Bewährte Reihe geht in die nächste Runde

Schon seit einigen Jahren erfreut sich das Fußballgame an einer großen Fanbase und ist trotz der neuen Features bei FIFA und ProEvo immer noch ein fester Bestandteil in der Daddel-Sport-Welt. Hier können auch all diejenigen, die nicht so sehr die einzelnen Handgriffe des Spiels an der Konsole beherrschen, zum absoluten Erfolgsgaranten werden. Ganz ihrem Traum nach können sich die Gamer einen Verein aussuchen und mit den dort beschäftigten Spielern Erfolge sammeln. Zudem ist es einem möglich, auch mal den einen oder anderen Star zum Lieblingsverein zu lotsen, den in der Wirklichkeit dort niemand erwarten würde. Ticker- und Textmodus ersetzen zudem das Fußballschauen, sie sind mindestens genauso unterhaltsam.

Neue Features für ein realistischeres Spielgefühl

Wichtig für eine Gamereihe ist, dass sie bei jeder neuen Spielausgabe mit neuen Errungenschaften besticht. Der Fußball Manager 13 kann da gleich eine ganze Reihe anbieten. Zu den wichtigsten gehört die neue Team-Dynamik. Diese lässt einen Manager noch tiefer in das Team blicken. Mithilfe der Funktion erkennt man Hierarchien, Probleme und die aktuelle Stimmung innerhalb des Kaders. Die einzelnen Anführer kann man dann unter anderem zur Integration von neuen Akteuren einbinden. Vermittelt werden diese Anweisungen bei den persönlichen Spielergesprächen. Hier lassen sich die individuellen Ziele der Kicker, wie eine Teilnahme an der nächsten Weltmeisterschaft oder den Wunsch den nächsten Elfmeter zu schießen, erfahren und zudem taktische und teaminterne Aufgaben verteilen. Perfektioniert wurde auch das alltägliche Trainer- und Managerleben. Mit neuen Planungstools kann man besser auf die Zukunft blicken, sich einen Überblick über den Kader und die Finanzen in der neuen Saison einholen. Auch während des Spiels gibt es viele neue Möglichkeiten. Der Coach bekommt mehr Chancen, mit Anweisungen und Gesprächen in den Spielverlauf einzugreifen, der Daddler hat so die Möglichkeit immer aktiver am Spiel teilzuhaben.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter