Gametipp: Assassin`s Creed 4 – Black Flag

Assassins Creed IVUm bei uns im Blog als Gametipp zu erscheinen, bedarf es schon einen ganz besonderen Unterhaltungscharakter. In „Assassin´s Creed 4 – Black Flag“ haben wir diesen gefunden. Die begehrte Reihe ist seit Ende Oktober um eine Ausgabe reicher und begibt sich ab sofort in neue Gefilde. Diese führen den Gamer in die Karibik und lassen aus ihm eine Art Jack Sparrow mit den begnadeten Fähigkeiten eines Profikillers werden. Die Macher von Ubisoft Montreal schreiten damit in eine vollkommen neue Richtung und vertrauen dennoch auf die Kerncharakteristika von „Assassin´s Creed“. „Black Flag“ steht nicht umsonst im Titel, fungiert der Gamer doch als skrupelloser Pirat in einer Welt, in der es um Reichtum, List und alle Tücken des Lebens auf See geht.

Assasin’s Creed – das Credo des Assassinen

Assassin´s Creed“ – das Credo des Assassinen – wird auch im neuen Teil groß geschrieben, wenngleich so einiges des bisher Bekannten in den Hintergrund gedrängt wird. In der Tat geht es dieses Mal weniger um Templer und Assassinen. Entscheidender ist die Piraterie. Diese hat der britische Taugenichts Edward Kenway für sich auserkoren. Der Mann mit Hang zum Alkohol verlässt seine Frau für die Seefahrt und avanciert dort schnell zum vielseitigen Hauptprotagonisten, der das Handwerk des Mordens unglaublich facettenreich beherrscht. Zunehmend verinnerlicht er das Creed der Assassinen, schippert sich mit Bravour durch die 50 Schauplätze, sammelt wertvolle Gegenstände ein und misst sich mit dem einen oder anderen legendären Captain.

Altbewährte Highlights der Assasin’s Creed Reihe gemischt mit frischen Ideen

Die szenische Darstellung der Reihe erwies sich schon immer als äußerst hochwertig. Diese kann auch bei „Assassin´s Creed 4 – Black Flag“ überzeugen, das Game besticht mit sagenhafter Detailschärfe. Wenn mal ein Wal vor den Bug der Jackdaw aus dem Wasser gleitet, kann sich das schon sehen lassen. Auch die drei Städte, in denen sich Captain Kenway zu Land beweisen muss – Nassau, Kingston und Havanna – gefallen dem Auge. Eine der Aufgaben im Spiel besteht auch wieder darin, zahlreiche Gegenstände wie beispielsweise einer Maya-Stele zu sammeln. Um an diese zu gelangen, muss sich Kenway gegen andere Akteure behaupten. Seine Säbel und Handfeuerwaffen beherrscht er in jedem Fall mit Bravour. Es liegt an jedem Gamer selbst, ob er die Talente auf den einzelnen Missionen von „Assassin´s Creed 4 – Black Flag“ ausspielen und sich so zum großen König aller Weltmeere erheben kann.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter