Frühlingsträume Band 1 – Nora Roberts

Frühlingsträume ist der 1. Band einer Buchreihe von Nora Roberts, welche sich um die vier Freundinnen Mackensie, Laurel, Parker und Emmaline dreht. Sie sind seit Kindesbeinen an die dicksten Freundinnen und wie viele Frauen hatten auch sie ein Lieblingsspiel – Hochzeit. Aus dem Spiel wurde mittlerweile ihr Beruf, denn dank ihrer verschiedenen Fähigkeiten haben sie es zu einem Geschäft als Hochzeitsplaner gebracht. Mackensie ist dabei die talentierte Fotografin, welche den Moment für die Ewigkeit festhält.

Obwohl alles gut läuft und die Freundschaft der vier ihr Halt gibt, fühlt sich Mack im Inneren etwas leer. Das liegt zum Teil auch daran, dass ihre Mutter eine egozentrische Frau ist, die ihrer Tochter wenig Liebe entgegenbrachte. Da kommt es natürlich nicht ganz ungelegen, dass Carter, ein charmanter Mann, in ihr Leben tritt. Der Lehrer und Mack kennen sich sogar schon von früher, doch waren die Umstände etwas anders. Denn obwohl sie ihn eher flüchtig kennt, hat er für sie immer schon geschwärmt.

Die beiden sind sich auch in vielerlei Hinsicht sehr ähnlich, was jedoch gerade Mack auch verwirrt und sie muss sich zunächst über ihre Gefühle und sich selbst klar werden. Sie will nicht verletzt werden.

Nora Roberts erzählt hier in aller Ruhe eine Geschichte über Freundschaft und Liebe. Die Figuren sind sehr gut herausgearbeitet und stehen die meiste Zeit im Fokus, weshalb ein wenig die Nebenhandlung fehlt. Ein sehr gefühlvoller Roman.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter