FIFA 12 – Die Spieler werden besser, die Technik auch

Es ist wahrlich ein Augenschmaus, einem Lionel Messi beim Dribbeln zuzusehen, die fulminante Kraft in den Schüssen eines Wayne Rooney zu bewundern, Deutschland beim Einzug in ein WM-Finale zu begleiten und die Spieler zu bemitleiden, welche vom Münchner Powerduo „Robbery“ auseinandergenommen werden. Fußball ist diejenige Sportart, die überall auf der Welt zelebriert wird, Menschen begeistert und ganze Volksgruppen dazu bringt, zusammenzukommen. Natürlich hat dieses Phänomen längst auch die virtuelle Welt erreicht. So geht das Computerspiel FIFA in die nächste Runde und besticht bei FIFA 12 mit noch authentischeren Ansichtsmodi, intelligenteren Spielern, innovativerer Ballkontrolle, packenderen Zweikämpfen und gewohnt hohem Spielspaß.

Dass der Technik kaum Grenzen gesetzt sind, hat schon FIFA 11 bewiesen, nun haben die Entwickler noch einmal einen draufgesetzt. Neu ist unter anderem das Precision Dribbling, welches die perfekte Ballkontrolle auf engem Raum ermöglicht und dadurch jedem die Möglichkeit gibt, mal einen Messi oder Götze nachzuahmen. Ebenfalls dabei ist das Player Impact Engine, welches noch realistischere Zweikämpfe möglich macht. Die Bewegungsabläufe der Spieler sind vielfältiger und erweisen dem Konsolenspieler mehr Handlungsspielraum. Ohnehin scheinen die einzelnen Akteure noch komplexer. Die Defensivreihen sind taktisch gereift und jeder der elf Mannen auf dem Platz passt sein eigenes Spiel an die Fähigkeiten der anderen an, merzt Fehler aus oder spielt den ganz besonderen Steilpass, da er weiß, dass er vorne einen sprintstarken Stürmer im Team hat. Diese Pro Player Intelligence ermöglicht schnelleres Handeln und bringt zusammen mit den anderen neuen Errungenschaften überragenden Spielspaß.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter