Fernsehserien, eine Einführung – Heroes

HeroesHeroes geht mittlerweile in die 3. Staffel und konnte zu seiner Einführung ganze Scharen von Zuschauern begeistern. Heroes ist die Geschichte von Menschen wie du und ich. Nunja, nicht ganz, denn diese Menschen verfügen über außergewöhnliche Fähigkeiten. Einer kann Gedankenlesen, die andere ist unverwundbar, einer kann sogar fliegen und und und. Diese Menschen und deren Schicksal sind auf verschiedenste Art und Weise miteinander verwoben und sie lernen sie sich im Laufe der Zeit kennen, entdecken ihre Fähigkeiten und der Nutzen, oder Schrecken.

Es ist eine Art epischer Kampf zwischen Gut und Böse und der individuellen Angst eines jeden Einzelnen. Die Serie erinnert in gewissen Zügen an einen verfilmten Comic, ohne dabei jedoch zu sehr in diese Richtung zu schlagen. Auch sind die Fronten zu Anfang nicht geklärt und so weiß man nie genau, wer nun tatsächlich das Böse verkörpert, oder einfach nur Gefangener seiner Situation ist.

Es zeigt auch die andere Seite, nämlich all jene Menschen, die nicht mit einer solchen Gabe gesegnet sind und Angst vor diesen Leuten haben. Wie geht man mit „Mutanten“ um, fürchtet man sie oder stößt sie gar aus, oder erkennt man ihr Potential und missbraucht es für seine eigenen Zwecke?

Zu allem Überfluss scheint es hinter all dem noch eine ominöse Gruppe von Eingeweihten zu geben, die schon seit Jahren das Geschehen verfolgt, bzw. die Fäden im Hintergrund zu ziehen scheint.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter